Wesel: Philharmoniker und Posaunistin im Bühnenhaus

Wesel : Philharmoniker und Posaunistin im Bühnenhaus

Für Freitag, 27. April, 20 Uhr, lädt der Städtische Musikverein zu einem musikalischen Highlight als Abschluss der Konzertsaison ins Bühnenhaus ein. Dort präsentieren die Duisburger Philharmoniker unter der Leitung von Axel Kober und die junge Solistin Louise Pollock an der Posaune ein attraktives Programm mit Kompositionen des 19. Jahrhunderts. Um 19.15 Uhr wird Musiker Christian Braumann im Bühnenhaus-Foyer eine Einführung in das Programm des Abends geben.

Das Concertino für Posaune und Orchester Es-Dur op. 4 von Ferdinand David wurde 1837 im Gewandhaus Leipzig mit F. Mendelssohn Bartholdy am Dirigentenpult und mit C. T. Queisser, dem damaligen "Posaunengott" (R. Schumann), als Solisten uraufgeführt. Das erste Werk des Abends ist die Serenade für Streichorchester E-Dur op. 22 von Antonín Dvoøák. Mit der Ouvertüre und Suite aus der Schauspielmusik zu Shakespeares "Ein Sommernachtstraum" op. 21 und 61 von Felix Mendelssohn Bartholdy werden die Zuhörer am Ende einer interessanten und vielseitigen Saison "in den Sommer" entlassen.

Karten zum Preis von 13 bis 21 Euro sind im Vorverkauf an der Theaterkasse im Centrum, Ritterstraße 12 bis 14, oder an der Abendkasse erhältlich.

(RP)
Mehr von RP ONLINE