1. NRW
  2. Städte
  3. Wesel

Peter Mellin: Ehrenvorsitzender der Senioren-Union wird 90 Jahre alt

Runder Geburtstag in Hamminkeln : Peter Mellin wird 90 Jahre alt

Peter Mellin – Ehrenvorsitzender der Senioren-Union – feiert runden Geburtstag. Der Jubilar ist weiter aktiv im Einsatz – auch beim Stadtradeln.

Am Sonntag, 13. Juni, vollendet der Ehrenvorsitzende der Senioren-Union des Stadtverbandes Hamminkeln Peter Mellin in geistiger und körperlicher Frische sein 90. Lebensjahr. Er hat 1994 die Senioren-Union Hamminkeln gegründet und aufgebaut und war 17 Jahre bis 2011 ihr rühriger Vorsitzender. Sein Nachfolger ist bis heute Heinz Breuer. Gleichzeitig ist Peter Mellin seit über 20 Jahren Sprecher des Forums Senioren der Stadt Hamminkeln, Teilnehmer des „Runden Tisches für Ältere im Kreis Wesel“ und in der „Landes-Seniorenvertretung NRW“ aktiv. Bekannt wurde er durch seine Lehrvorträge über Pflanzen und Kräuter in den Hamminkelner Kindergärten. Er ist auch Träger des Bundesverdienstkreuzes, bekam die Konrad-Adenauer-Medaille.

 Er brachte Kindern Pflanzen und die Natur nahe.
Er brachte Kindern Pflanzen und die Natur nahe. Foto: Thomas Hesse

Peter Mellin ist auch im hohen Alter ein Aktivposten. Mit dem Rad, heute ist es ein Dreirad, ist er weiterhin gerne unterwegs, so war er zusammen mit seiner Frau Gonny erneut aktiver Teilnehmer des Stadtradelns. Er gilt als zuverlässiger Kilometer-Lieferant für ein gutes Stadtergebnis. Wieder haben die radelnden CDU-Senioren eine Menge Kilometer zusammengetragen, damit die Stadt im Kreis Wesel einen hervorragenden zweiten Platz einnehmen konnte. Beim wöchentlichen Mittwochtreff der Senioren-Union ist Peter Mellin regelmäßig mit dem Fahrrad dabei.

  • Neue Konzepte für das Herz unserer
    FB Post RP Forum Zeitenwende für die Innenstadt 10.06.21 : Was braucht die Düsseldorfer Innenstadt, um attraktiv zu bleiben?
  • Tonnen stehen vor den Häusern für
    Diskussionen in Hamminkel : Mülldebatte geht in die nächste Runde
  • Seniorenbeirat in Willich : Abschied von den Seniorenbeirat-Mitgliedern

Politisch ist er nicht nur interessiert, er hat auch in verschiedenen Funktionen agiert und die lokale Agenda mitgeprägt. Er hat 20 Jahre die Führungsverantwortung im Forum Senioren übernommen. Im letzten Jahr hätte das Jubiläum begangen werden sollen, das geplante Fest wurde aber wegen der Corona-Pandemie abgesagt. Heute gehört Peter Mellin zusammen mit Bernd Störmer und Ursula Raudonat zum Sprechertrio des Forums. Gefeiert wird offiziell am Montag, 14. Juni, in der Bürgerhalle Wertherbruch – im kleinen Kreis und Jubiläum und Geburtstag zusammen.

 Mellin besteigt nach dem Umbau des Bahnhofes vor 21 Jahren den Zug.
Mellin besteigt nach dem Umbau des Bahnhofes vor 21 Jahren den Zug. Foto: Malz, Ekkehart (ema)

Mellin, der unermüdliche Ideengeber und der Beobachter des dörflichen und politischen Lebens, ist auch ein Kinderfreund und war oft unterwegs, um die junge Generation an seinem Erfahrungsschatz teilhaben zu lassen. So berichtete er etwa in Kitas über Pflanzen und Kräuter und gestaltete Projekte in Schulen. Dazu passt die Pflanzaktion statt Feier letztes Jahr am Kerschenkamp. Zwölf Linden waren für das Forum auch ein klimapolitisches Zeichen.

„Ich bewundere so viel Energie und wünsche ihm alles Gute“, hatte Heinz Breuer als Vorsitzender der SU Hamminkeln zum 85. Geburtstag Mellins gesagt. Das gilt auch beim 90. Geburtstag. Zu den Gratulanten wird natürlich auch Bürgermeister Bernd Romanski gehören. „Ich schätze Peter Mellin sehr. Er ist immer ein guter und verlässlicher Gesprächspartner.“

 Verdienstkreuz für Peter Mellin (mit Gattin Allegonda)
Verdienstkreuz für Peter Mellin (mit Gattin Allegonda) Foto: Malz, Ekkehart (ema)

„Ich fühle mich ein bisschen stolz, dass man meine ehrenamtliche Arbeit so honoriert“, sagt Peter Mellin. Das Ehrenamt hält ihn auch geistig frisch, er weiß das. Und sein politisches Interesse ist wachgeblieben. Gerne liest er täglich die Rheinische Post, und das tut er schon seit über 50 Jahren. Stolz ist er auf das Forum Senioren. Bis heute, so Mellin, spiele dort Parteipolitik keine Rolle, es gehe darum, dass Ältere gehört werden. „Das ist hervorragend gelungen, ohne Parteipolitik kann ich nur empfehlen, denn so wird nichts kaputtgeredet“, sagt er.

Weiter ist Peter Mellin wacher Beobachter der Politik. Er wundert sich aktuell über den Streit beim Impfen gegen Corona. „Wir als Senioren sind für das Impfen. So können wir uns treffen und wieder gut leben“, sagt er. Ihm gehe es so gut, dass er hoffe, die 100 zu erreichen. Vorausschauend hat er dafür gesorgt, mit seiner Frau in eine kleine Wohnung zu ziehen. „Wir sind hier glücklich.“ Das möchte Mellin jedem raten, denn große Häuser machen viel Arbeit. Jung kauft alt war lange Zeit sein Thema. Den Wechsel von großer zu kleiner Wohnung täten zu wenige Senioren. Deshalb möchte Peter Mellin unverdrossen dafür werben. Im Forum Senioren zum Beispiel.