1. NRW
  2. Städte
  3. Wesel

Wesel: Perfekte Welle mit Publikum

Wesel : Perfekte Welle mit Publikum

Volksbank-Music-Night in der Niederrheinhalle: "Juli" begeistert rund 600 Fans, die bei vielen Stücken absolut textsicher mitsingen. Vorher hatten "Flash Forward" aus Wesel und "KingPin" aus Emmerich eingeheizt.

Juli im März. Hört sich an wie ein schlechter Witz. Aber am Samstagabend rockte eine der erfolgreichsten deutschen Bands die Bühne in der Niederrheinhalle: "Juli" live on stage bei der Volksbank-Music-Night. Rund 600 Leute erlebten in der nicht ganz ausverkauften Halle eine "Geile Zeit". Und das recht spät.

Um 23.04 Uhr hatte die Warterei ein Ende. Mit dem Song "Zerrissen" begann die "Geile Zeit" mit der Band. Bereits beim ersten Lied stellten die Besucher ihre Textsicherheit unter Beweis und sangen fleißig mit. "Was hat dich so zerrissen, was hat dich so verletzt...?" Das Publikum war schon jetzt begeistert. Die Fans klatschten im Takt und ließen sich zum Mitmachen animieren.

Auch bei weniger bekannten Stücken wie der Ballade "Du lügst so schön" sprang der Funke über. Die Konzertbesucher hingen an den Lippen von Sängerin Eva Briegel, die eine grandiose Bühnenperformance hinlegte. "Ja, ich weiß, es war 'ne geile Zeit, uns war kein Weg zu weit, du fehlst hier..." Als Juli den erfolgreichen Song auspackte, sang das Publikum sicher jede Zeile mit und rückte noch näher an die Bühne. "Die perfekte Welle" zwischen Publikum und Band war gelungen.

"Live noch viel besser als auf CD"

Laura (18) ist seit ihrer Kindheit ein großer Fan und hat alle drei Alben der Band. Sie war begeistert: "Live sind sie noch viel besser als nur auf CD." Der Lieblingssong der 18-Jährigen ist "Geile Zeit" und vor allem freute sie sich, dass die Band in ihre Heimatstadt Wesel gekommen ist.

Nach gut einer Stunde verabschiedete sich Juli mit einem "Elektrischem Gefühl" von seinem begeisterten Publikum. "Wesel, ihr wart super!" stellte Eva Briegel am Ende fest, nachdem die Zuhörer vorne an der Bühne noch mal alles von ihren Stimmbändern gefordert hatten. Nach minutenlangem Klatschen und lauten Zugabe-Rufen gab es schließlich ein letztes "Ich liebe dieses Leben!" "Besser hätte es kaum laufen können", fand auch Klara aus Wesel.

Special Guests waren die Bands "Flash Forward" und "KingPin". Die Weseler Jungs von "Flash Forward" machten den Auftakt und heizten die Atmosphäre in der Halle gut vor. Ihre vielen Anhänger rockten ordentlich mit. Auch "KingPin" aus Emmerich sorgte für gute Stimmung.

Austauschschüler Paul aus Colorado (USA) findet, dass deutsche Konzerte durchaus mit denen in Amerika mithalten können: "Ich finde es auch immer schön, die lokalen Bands zu hören." Juli und ihre Songs kannte er vorher nicht, und gerade deswegen war er begeistert, wie die Gruppe das Publikum mit einbezog und dieses so textsicher mitsingen konnte.

Hier geht es zur Bilderstrecke: "Juli" und "KingPin" bei der Volksbank-Music-Night in Wesel 2012

(paus)