1. NRW
  2. Städte
  3. Wesel

Orkan "Sabine": Schulen in Wesel, Hamminkeln, Schermbeck am Montag zu

In Wesel, Hamminkeln und Schermbeck : Viele Schulen bleiben Montag zu wegen des Sturmtiefs „Sabine“

Am Montag wird der Unterricht in den weiterführenden Schulen in Wesel und im Berufskolleg in der Feldmark ausfallen. Auch in Hamminkeln bleiben alle Schulen geschlossen. Nur Schermbeck macht eine Ausnahme.

Am Montag, 10. Februar, können die Schüler in Wesel und Hamminkeln länger schlafen als sonst wochentags. Weil nach Angaben des Deutschen Wetterdienstes in der Nacht von Sonntag auf Montag das Sturmtief „Sabine“ mit Orkanböen über NRW fegen wird, hat unter anderem die Stadt Wesel am Freitagnachmittag entschieden, alle Grund- und sämtliche weiterführenden Schulen zu schließen.  Dezernent Rainer Benien erklärte auf Anfrage, dass im Interesse der Sicherheit der Kinder und einer möglichst frühzeitigen Kommunikation die Schulleitungen und die Stadt als Schulträger gemeinsam entschieden hätten, dass der Unterricht komplett ausfällt.

Um 13.36 Uhr hatte die Bezirksregierung in einer Mail auf die  bestehende Rechtslage hingewiesen, nach der alle Schulleitungen und Schulträger angesichts eines angekündigten Unwetters aus Vorsorgegründen den Unterricht ausfallen lassen könnten. Unter anderem über Whatsapp-Gruppen werden die Eltern und Kinder über die Schließung informiert.

Nach Rücksprache mit dem Schulträger hat sich auch die Schulleitung des Berufskollegs in Wesel wegen der zu erwartenden massiven Beeinträchtigungen im Bus- und Bahnverkehr entschieden, den kompletten Unterricht am Montag abzusagen. Dies gelte auch für die übrigen Berufskollegs des Kreises Wesel. Die Schüler würden unter anderem über die schulinterne Vertretungsapp und die Homepage über den Ausfall informiert. Für eventuell dennoch ankommende Schüler wird die Schule geöffnet sein.

Auch in Hamminkeln ist bereits eine Entscheidung getroffen worden. In der Gesamtschule und auch in allen Grundschulen wird am Montag kein Unterricht stattfinden. Das erklärte auf Anfrage Bürgermeister Bernd Romanski. Auch die Notgruppen bleiben geschlossen.

Ganz anders die Situation in Schermbeck. Dort sind sich die Leitungen der Gesamtschule und der Grundschule einig, am Montag den Unterricht ganz normal stattfinden zu lassen. Bei Bedenken könnten Eltern ihren Nachwuchs natürlich zu Hause lassen, heißt es.