1. NRW
  2. Städte
  3. Wesel

Wesel: Nikolaus-Stift: ein kleines Demenzdorf für Wesel

Wesel : Nikolaus-Stift: ein kleines Demenzdorf für Wesel

Es gilt als das innovativste Pflegeheim, das die Niederlande Alzheimer-Patienten zu bieten haben: De Hogeweyk in Weesp bei Amsterdam. Ein Demenzdorf, das 150 Patienten ein Zuhause bietet, das nicht an der Haustür endet.

Im Gegenteil, es gibt Straßen, Gärten und ein Dorfplatz, Supermärkte, ein Theater, Cafés, einen Friseur, Schönheitssalons und eine Boule-Bahn. Freiheit ist dort das höchste Gut. Deshalb trägt das Pflegepersonal auch keine weißen Kittel.

Das — nur etwas kleiner — möchte die Holding pro homine (Marien-Hospital), nachdem sich Vertreter vor Ort von dem Konzept überzeugt hatten, nun in Wesel errichten. Und zwar soll das Nikolaus-Stift um ein kleines Demenzdorf erweitert werden, wie Holding-Geschäftsführer Heinrich Schnieders auf Anfrage der RP bestätigte.

Die vorgesehene Fläche dafür grenzt unmittelbar an das bestehende Areal des Nikolaus-Stiftes. Es handelt sich dabei um das ehemalige Ziegler-Gelände im Hafengebiet. Basierend auf der Modelleinrichtung in den Niederlanden sollen dort um ein Zentrum mit Freiflächen, Clubräumen, Cafés/Restaurants und einer Kapelle drei Gebäudekomplexe errichtet werden, die im Erd- und im ersten Obergeschoss jeweils eine Hausgemeinschaft beherbergt.

Insgesamt 60 Plätze

  • Demenz – wer haftet bei Schäden?
  • Demenz: Acht Tipps für Angehörige
  • Wesel : Marien-Hospital ist nun auch Trauma-Zentrum

"Die Planungen sehen sechs eigenständige Wohnungen als Hausgemeinschaften für jeweils zehn dementiell veränderte, pflegebedürftige Menschen vor, insgesamt also 60 Plätze", sagt Schnieders. Dazu kommt ein vierter Komplex, in dem 20 Seniorenwohnungen angegliedert werden sollen. Anlass für das Projekt ist der demografische Wandel. Nach einer Prognose des Statistischen Bundesamtes wird die Zahl der Demenzkranken von bundesweit 1,2 Millionen auf 1,8 Millionen im Jahr 2030 und 2,5 Millionen in 2060 steigen. Heruntergebrochen auf den Kreis Wesel macht das 18 800 Demenzkranke in 2025.

Zum Vergleich: 2010 betrug die Prävalenzzahl (Krankheitshäufigkeit) 13 500, wie Ulrich Petroff (Kreis Wesel) auf Anfrage erklärte. Das Demenzdorf in Wesel wäre nach Angaben der Holding übrigens das erste in NRW. Baustart ist voraussichtlich 2013. Doch zuerst müssen die Planungen abgeschlossen werden.

Info Am 29. Oktober ist Besuchstag für Deutsche in De Hogeweyk; Tel. 0031 294 500; E-Mail: y.vanamerongen@vivium.nl

(jul)