Kreis Wesel: Niederrheinrad: Start an zwölf Verleihstationen

Kreis Wesel: Niederrheinrad: Start an zwölf Verleihstationen

Der Niederrhein entwickelt sich immer mehr zu einem Paradies für Radfahrer. Jetzt ist der Startschuss für das neue Vorzeigeobjekt der Region gefallen: Ab sofort können an derzeit 55 Verleih- und Servicestationen die markanten, apfelgrünen Niederrheinräder ausgeliehen werden. Allein zwölf Verleihstationen befinden sich im Kreis Wesel. Erkennbar sind diese am auffälligen Logo: Blaue, grüne und gelbe Bänder spiegeln einerseits die typische Landschaft am Niederrhein wider, andererseits die Straßen und Wege. Kleine Knoten zwischen den Bändern symbolisieren die Verbindungen zwischen den Orten und Servicestationen.

Insgesamt gibt es 1000 Niederrheinräder im Verleihsystem. Zu den Stationen gehören nicht nur klassische Radverleiher, sondern auch Hotels, Ausfluggaststätten, Besucher-Attraktionen und Touristen-Informationen. "Wir sind froh, unseren Gästen mit dem Niederrheinrad einen weiteren attraktiven Service zu bieten. Eine bessere Möglichkeit, die Region zu entdecken, gibt es gar nicht. Zudem können wir auf diese Weise neue Zielgruppen erschließen", sagt Miriam Bröcheler vom Hotel Nibelungenhof in Xanten.

Gepäcktransfer, Routenplanung

Eine Bestellung der Niederrheinräder ist ganz einfach über das Internet unter www.niederrheinrad.de möglich. Dort ist auch die Liste der Stationen abrufbar. Der Startpunkt der Tour und der spätere Abgabeort des Fahrrades sind flexibel wählbar – egal ob im südlichen Rhein-Kreis Neuss oder direkt an der niederländischen Grenze im Kreis Kleve. Den Kunden wird neben dem Leihrad ein umfassendes Servicepaket angeboten. Darin enthalten sind Gepäcktransfer, Tipps und Hilfen für die Routenplanung, Hinweise auf Sehenswürdigkeiten, Rad-Events und weitere Aktionen.

Das Niederrheinrad rundet nun die ohnehin schon idealen Bedingungen für Fahrradfahrer am Niederrhein, wie das lückenlose Fahrradwegenetz, die flachen Strecken und die einzigartigen Naturlandschaften, ab.

Projektträger des Niederrheinrades ist die Niederrhein Tourismus GmbH. Das Vorhaben wurde im Rahmen eines von der EU kofinanzierten Programms für NRW ausgewählt.

wwww.niederrheinrad.de

(RP)