Neues Königspaar in Ginderich

Königsschuss : Neues Königspaar in Ginderich

Acht Bewerber schossen um den Titel: Helmut Peters war am Ende erfolgreich. Königin ist seine Frau.

Der neue König der St.-Antonius-Schützenbruderschaft Ginderich heißt Helmut Peters, zu seiner Königin wählte er seine Ehefrau Nicol. Als es am Sonntag gegen 18 Uhr hieß „Königsaspiranten vorgetreten“, fanden sich acht Schützen ein: Julian Lohmann, Claus Janßen, Dominik Lohmann, Ronald Jansen, Helmut Peters, Rudolf Hackstein, Michael Goßens und Michael Brinkhoff. Sie alle wollten die Nachfolge des scheidenden Königs Wolfgang Staymann antreten.

Nach dem 77. Schuss mit der pneumatischen Armbrust stand um 18.48 Uhr der neue König fest: Helmut Peters aus der III. Kompanie holt die Königswürde nach 30 Jahren wieder nach Perrich – dies gelang zuletzt Wilhelm Bauer im Jahr 1988. Helmut Peters ist seit 24 Jahren in der III. Kompanie aktiv. Zu seiner Königin wählte der Techniker (52) seine Ehefrau Nicol Peters (47), angestellt bei der Deutschen Bahn und erfahrene Königin: Nicol war 1993 Königin der St.-Antonius-Junggesellen- Schützenbruderschaft Ginderich 1643 an der Seite von Clemens Quernhorst. Die weiteren Thronpaare sind Petra und Peter Mumme, Waltraud und Karl-Josef Lohmann, Tanja und Dirk Meintrup, Andrea und Ulrich Tümmers, Birgit und Hermann Güllekes, Christel und Ralph („Charley“) Dahmen. Nach der Abgabe der Ehrenschüsse wurden die Vogelpreise errungen von Frank Hovestadt (Kopf), Josef Lohmann (linker Flügel), Norbert Neier (rechter Flügel) und Gregor Ivens (Schwanz).

Das Gindericher Schützenfest begann am Samstag mit einer Messe in der Wallfahrtskirche. Nach Übergabe des Schützenvogels wurden die Preise der Stadt Wesel mit der Armbrust ausgeschossen: 1. Preis Stefan Quernhorst, 2. Preis Martin Mosters, 3.Preis Mario Lohmann, 4. Preis Helmut Peters. Während des Frühschoppens am Sonntag wurden verdiente Schützenbrüder ausgezeichnet: Das silberne Verdienstkreuz ging an Claus Jansen, Christian Krebber-Hortmann, Frank Evers, Michael Vogt, Michael Voß, Karl-Heinz Quernhorst und Simon Quernhorst. Den hohen Bruderschaftsorden der historischen, deutschen Schützenbruderschaften erhielten Jürgen Janssen, Johannes Lohmann und Heinz Quernhorst.

(RP)
Mehr von RP ONLINE