Wesel: Musikverein: Chorleiter muss Amt niederlegen

Wesel : Musikverein: Chorleiter muss Amt niederlegen

Der Vorstand des Städtischen Musikvereins Wesel hat gestern mitgeteilt, dass der langjährige Chorleiter Hans-Günther Bothe mit Wirkung vom 20. April 2018 sein Amt als Chorleiter niederlegt habe. Der Abschied erfolge "aus gesundheitlichen Gründen", teilte Sprecherin Renate Brützel mit. Bothe leitete den Chor seit 2004. Viele erfolgreiche Konzerte habe man Bothe zu verdanken gehabt, betonte der Vorstand. "Er führte mit dem Chor einerseits bekannte Oratorien aber auch unbekannte und ungewohnte Musik auf." Zuletzt war die Aufführung des "Stabat Mater" von Antonín Dvoøák im Willibrordi-Dom im März dieses Jahres ein großer Erfolg. Aber auch die Uraufführung des eigens für den Städtischen Musikverein komponierten Werkes "Psalm 22" des Düsseldorfer Komponisten Thomas Blomenkamp im vergangenen Jahr seien für alle Beteiligten ein bewegendes Erlebnis gewesen, erklärte Brützel.

Kurzfristig hat sich Axel Weggen, Leiter des Synagogenchors der Jüdischen Gemeinde Düsseldorf und des Lewandowski-Ensembles bereit erklärt, die Chorleitung bis zum Sommer zu übernehmen. "Er ist dem Chor seit langem als Klavierbegleiter bei Proben und Konzerten bekannt, so dass eine Fortführung der Chorarbeit gesichert ist", so Brützel. Bis zum Sommer werden Kandidaten für die langfristige Chorarbeit gesucht, die sich in einem Probedirigat dem Chor vorstellen werden. Der Chor hofft, bis Ende September eine neue Chorleiterin oder einen neuen Chorleiter gefunden zu haben.

(sep)
Mehr von RP ONLINE