Musikalischer Nachmittag am Schloss Ringenberg

Hamminkeln: Musikalischer Nachmittag am Schloss Ringenberg

Heimatverein und der Verein „Singe, lache, lebe“ laden zu einem musikalischen Nachmittag ein.

Musikalisch wird es am Sonntag, 19. August, am Schloss Ringenberg. Der im vergangenen Jahr gegründete Verein „Singe, lache, lebe“ lädt in Kooperation mit dem seit 40 Jahren bestehenden Heimatverein in den Schlossgarten zum Sommerfest ein. Und die Organisatoren haben sich einiges einfallen lassen, um die Gäste zu unterhalten.

Wie der Vereinsname schon sagt, wird es viel Gesang am Sonntagnachmittag geben. Schließlich will sich „Singe, lache, lebe“ der breiten Öffentlichkeit präsentieren, erzählt Angélique Damschen, die jeder nur Angie nennt. Sie als Initiatorin des Vereins und ihre Mitstreiter wollen nämlich allen Menschen das Singen und daraus resultierende Glücksgefühl näherbringen – unabhängig vom Können oder Geldbeutel. Dafür stoßen sie immer wieder spendenfinanzierte Projekte an.

  • Leichtathletik : Zwei Titel für Athleten des Weseler TV

Für das Sommerfest konnten sie die Dingdener Pro Campesinos gewinnen, die ab 15 Uhr nicht nur den „Friendship-Song“ singen werden, sondern auch andere Stücke. Dabei ist das Publikum zum Mitsingen aufgefordert, Textzettel liegen aus. Parallel dazu startet für die Kinder im Schlossgarten eine Suche nach Schätzen und Drachen, die richtig spannend werden wird. Burgfräulein werden die Jungen und Mädchen bei ihrer Abenteuerreise begleiten und für Animation sorgen. Ab 17 Uhr gibt es dann gleich viermal hintereinander Auftritte unplugged. Erst kommt die Perpheriephobie aus Borken, die sich zwischen Pop, Punk und Rock mit weiteren Einflüssen wie zum Beispiel Reggae und Metal bewegt. Es könnte also auch ohne Verstärker etwas lauter werden. Ankerkette aus Oberhausen, die vor allem im Deutsch-Rock zuhause sind, erklimmen die Bühne am Schloss als nächstes, bevor Victoria Rosenthal aus Mülheim auftritt. Und zum krönenden Abschluss gibt es noch das Akustik-Duo Keen Sense aus Essen, das die Sommerfestgäste ebenfalls zum Mitsingen einlädt.

An die Kulinarik ist auch gedacht, denn es gibt Kaffee und Kuchen gegen Spende. Und die Speisekammer im Schloss wird für ein kleines Catering am Abend sorgen – zu ermäßigten Preisen, um die Vereinskasse ein wenig zu füllen.

(auf)
Mehr von RP ONLINE