1. NRW
  2. Städte
  3. Wesel

Müssen Klassenfahrten in Wesel und Schermbeck wegen Coronavirus ausfallen?

Schulen in Wesel und Schermbeck : Müssen Klassenfahrten wegen Coronavirus ausfallen?

Eine Fahrt des Andreas-Vesalius-Gymnasiums soll nach Südtirol führen, eine Fahrt des Konrad-Duden-Gymnasiums nach Rom. Beide Schulleitungen wollen noch abwarten, wie sich die Lage entwickelt.

In Kamp-Lintfort gibt es jetzt den ersten bestätigten Corona-Virus-Patienten im Kreis Wesel. Das Virus beschäftigt zunehmend auch die Schulen. So geht aus einem neuen Schreiben des NRW-Schulministeriums hervor, dass die Schulleitung darüber entscheiden kann, eine Klassenfahrt abzusagen. Vor Reiseantritt sollten sich die Schulen mit Hilfe der Reise- und Sicherheitshinweise des Auswärtigen Amtes sowie beim Robert-Koch-Institutes (RKI) informieren. Reisehinweise gelten derzeit etwa für Teile von Italien.

Das Andreas-Vesalius-Gymnasium in Wesel hat deshalb eine geplante Skifahrt in den Osterferien besonders im Blick. Es ist eine nicht verpflichtende Reise für die Schüler, die nach Südtirol führt. „Hier bin ich mit dem zuständigen Kollegen im Gespräch. Bis jetzt gehört dies nicht zum RKI-Risikogebiet. Lehrkräfte und Eltern werden grundsätzlich zur Teilnahme und zur Situation beraten“, erklärte Schulleiterin Dorothée Brauner auf Anfrage. Auch das Konrad-Duden-Gymnasium muss vielleicht reagieren. Dort steht bald eine Klassenfahrt nach Rom an. Mehrtägige Klassenfahrten fänden in diesem Halbjahr nicht mehr statt, eine Absage habe es nicht gegeben. Auf dem Plan stehen im Mai noch ein Schüleraustausch mit Polen, im Juni der Besuch der finnischen Gastschülerinnen und Gastschüler sowie eintägige Exkursionen. An der Gesamtschule in Schermbeck gibt es keine Fahrten in Risikogebiete, wohl aber eine Klassenfahrt nach London, die am Freitag startete.

Die Schulen sorgen mit besonderen Hygienemaßnahmen dafür, dass die Schüler geschützt werden. So werden in Schermbeck an der Gesamtschule nun die Türklinken desinfiziert, nächste Woche würden in allen fünf Eingangsbereichen Desinfektionsmittel aufgestellt, teilte Schulleiter Norbert Hohmann mit. Ein Desinfektionsspender steht auch im Eingangsbereich der Konrad-Duden-Realschule in Wesel. Am AVG ist ein erster zentral aufzustellender Hygienespender am Freitag eingetroffen. Die Stadt hatte die Schulen und das Rathaus damit ausgestattet.