1. NRW
  2. Städte
  3. Wesel

Wesel: Minister würdigt Arbeit an Marien-Hospital-Kinderklinik

Wesel : Minister würdigt Arbeit an Marien-Hospital-Kinderklinik

Freude am Marien-Hospital in Wesel: Besondere Qualitäten einer guten Kinderklinik werden seit Jahren mit dem bundesweiten Gütesiegel "Ausgezeichnet. Für Kinder" belohnt. Die Klinik für Kinder- und Jugendmedizin am Marien-Hospital erhielt das Siegel nun zum fünften Mal in Folge.

Die Bedeutung der Auszeichnung würdigte NRW-Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann, indem er bei einer Feierstunde in Düsseldorf die Urkunden für einige Kinderkliniken übergab. Chefärztin Professor Monika Gappa vom Marien-Hospital nahm die Auszeichnung entgegen. "Seit das Qualitätssiegel im Jahr 2009 erstmals vergeben wurde, haben wir es regelmäßig erhalten. Das ist ein Beleg für die kontinuierliche Weiterentwicklung unserer Arbeit. Darauf ist unser engagiertes Team sehr stolz", sagt die Weseler Chefärztin und fügt hinzu: "Übrigens sehen wir auch an unseren stetig steigenden Patientenzahlen, dass Eltern und ärztliche Kollegen offenbar unsere Arbeit schätzen; allein in den vergangenen sechs Monaten gab es einen Anstieg um 20 Prozent."

Zum Erwerb des Gütesiegels unterziehen sich Kinderkliniken freiwillig einer Prüfung anhand eines umfangreichen Fragenkatalogs, der von mehreren Fachgesellschaften gemeinsam entwickelt wurde. Eine durchgehend kinder- und familienorientierte Ausrichtung ist Grundbedingung für die Vergabe des Zertifikats. Es geht um personelle und fachliche Anforderungen ebenso wie um räumliche Gegebenheiten, technische Ausstattung und Maßnahmen zur Qualitätssicherung. Die ausgezeichneten Kliniken müssen auch über feste Partnerschaften mit Spezialisten und Schwerpunktkliniken ihrer Region verfügen, damit sie eine gute Versorgung auch von Kindern und Jugendlichen mit seltenen und schwerwiegenden Krankheitsbildern sicherstellen können. Bundesweit ging das Siegel an 144 Kinderkliniken.

In der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin des Weseler Marien-Hospitals wird das gesamte Spektrum des Fachgebiets praktiziert. "Wir legen großen Wert auf genaue, schnelle, aber auch schonende Diagnostik und wissenschaftlich begründete Behandlung, sagt Gappa. Eltern und ältere Kinder würden regelmäßig in Entscheidungen über Untersuchungen und Behandlungen einbezogen.

(RP)