1. NRW
  2. Städte
  3. Wesel

Mehrhoog: Neue Grundschule soll zusätzliche Lüftungsanlage erhalten

Hamminkeln-Mehrhoog : Zusätzliche Lüftungsanlage in Schule wegen Corona

Eigentlich sollte die neue Grundschule an der Bonhoefferstraße in Mehrhoog keine Lüftungsanlage behalten, um Kosten einzusparen. Doch wegen Corona sieht die Politik nun die Notwendigkeit, doch mehr zu investieren.

Beim geplanten Neubau der Grundschule Mehrhoog wurde ursprünglich der Rotstift gezückt. Die für alle Räume vorgesehene RLT-Anlage – Kürzel für raumlufttechnische Anlage – wurde aus Kostengründen auf die innenliegenden Räume sowie Sanitär- und Mehrzweckräume beschränkt.

Eine freie Lüftung der außenliegenden Klassen- und Verwaltungsräume (Lehrerzimmer und Schulleitungsbüros) über die Fenster wurde in der politischen Entscheidung am Ende als ausreichend erachtet.

Immerhin rund 400.000 Euro netto ließen sich so einsparen. Die Kehrtwende kam jetzt im Planungsausschuss. Die Corona-Pandemie mache es nötig, hieß die einhellige Auffassung im Schulausschuss. Laut Ausschussmitgliedern wäre es total fahrlässig, wenn hier die Situation nicht für den Einbau genutzt würde. Allerdings habe sich die Corona-Lage an den Schulen und Kitas gegenüber der Vorwoche stark entschärft, betonte die Verwaltung. 32 Kinder seien in Quarantäne sowie zwei Lehrer, ein Kind wurde positiv getestet.

Hintergrund der Entwicklung an den Schulen und Kitas ist, dass sich während der Corona-Pandemie die Höhe der Viruskonzentration in der Raumluft als wesentlicher Faktor für das Infektionsrisiko herausgestellt hat. Deshalb wurden insbesondere für Schulen „Lüftungsregeln“ erstellt, um trotz hoher Infektionszahlen den Schulbetrieb aufrecht erhalten zu können.

Hierbei wird die freie Lüftung über die Fenster als „bestes Mittel“ empfohlen, sofern ein vollständiges Öffnen der Fensterflügel und die Querlüftung möglich ist. An kalten Tagen führt dieses Lüften jedoch zu erheblichen Einschränkungen des Schulunterrichts und verursacht zudem einen deutlich höheren Energieeinsatz.

Die Investition in die besagte RLT-Anlage kann diese Situation in Mehrhoog deutlich verbessern. Die Zuluft erfolgt zu 100 Prozent mit Außenluft, so dass ein spezieller Filter zur Virus-Reinigung nicht erforderlich ist. Damit wird die Wartung der Anlage erleichtert. Als weiterer Vorteil ergibt sich in den Klassenräumen die Möglichkeit der Verringerung des Anstiegs des CO2-Gehalts der Luft und der nächtlichen Raumtemperatursenkung während heißer Sommertage. Die Anlage kann also nicht nur in Coronazeiten positive Effekte haben.