Wesel Martini-Schüler traurig: Klassen-Garten zerstört

Wesel · Die Klasse 5 b der Martini-Hauptschule ist traurig. Mit viel Freude und Elan haben die Kinder nach den Osterferien ihren kleinen Garten beackert, Kartoffeln, Zwiebeln, Radieschen und Salat gepflanzt oder ausgesät. Anfang der Woche stellten die Kinder entsetzt fest, dass Unbekannte im Beet ihr Unwesen getrieben haben. Pflanzen wurden herausgerissen, das Beet zertrampelt, Steine und Metallgegenstände hingeworfen.

„Wir haben keine Ahnung, wer so etwas tut“, sagt Sprecherin Zülfye Solak. „Uns hat die Gartenarbeit so großen Spaß gemacht. Das ist nun alles zerstört“, so die Schülerin weiter.

Doch die Klasse will sich durch die gedankenlosen Frevler nicht unterkriegen lassen. „Wir machen weiter“, sagt Klassenlehrerin Gisela Terlinden. Die Pädagogin hat bereits Ersatz beschafft. Das Beet soll in den nächsten Woche wieder hergerichtet werden.

Die 5 b hofft, dass Erwachsene und Jugendliche, die zufällig am Beet zwischen Martini- und Realschule Mitte vorbeikommen, ein wachsames Auge aufs Beet haben.

(RP)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort