Hamminkeln: Leidenschaft für gute Musik

Hamminkeln : Leidenschaft für gute Musik

Chad Strentz, einer der besten Bluessänger in Europa, trat mit Band im Kulturbahnhof auf.

Knapp 30 Gäste, auch aus den Niederlanden, waren zu einem ganz besonderen Konzert in den Kulturbahnhof (KuBa) Hamminkeln gekommen. Chad Strentz, einer der besten Bluessänger in Europa, war aus London angereist, um dort zu spielen. Mit dabei waren Gitarrist Pete Farrugia, Orlando Shearer am Bass und Mike Thorne am Schlagzeug. Zusammen nennt sich die Soul-Band Chad-Illacs.

Die Idee, einen solchen Star nach Hamminkeln zu locken, hatte Marco Launert, Rockschul-Leiter und Eigentümer des KuBa. "Wir haben hier die beste Ausgangsvoraussetzung für eine Club-Atmosphäre. Den bisherigen Künstlern hat es jedenfalls immer gut gefallen", sagte er. Und gerade mit Chad Strentz hatte er wieder einmal einen guten Fang gemacht.

Die Stimmung war ausgezeichnet. Da den ganzen Tag über schönes Wetter war, hatte man kurzfristig die Veranstaltung nach draußen auf die Terrasse verlegt. Das war auch gut so. Sogar in Liegestühlen und bei kühlen Drinks machten es sich die Besucher gemütlich, um Musik vom Feinsten zu genießen. Selbst bei den vorbeifahrenden und anhaltenden Zügen konnten die Fahrgäste etwas von der wunderbaren Musik mitbekommen. Der Mann mit der markanten Stimme und dem tollen Gitarrenspiel, dessen Markenzeichen die Glatze ist, zeigte sich bestens gelaunt. Mit seinem einzigartigen Gesangsstil präsentierte er viele selbst komponierte Stücke, die allesamt ankamen.

  • Hamminkeln : Soul-Band Chad-Illacs heute zu Gast im KuBa
  • Cd-Tipp : Cowboy-Musik vom Feinsten
  • Wesel : Rollerfahrer flieht nach Unfall mit Rad

Zwar kannte niemand Songs wie beispielsweise "She said go", "Shake down", "Cardboard City" oder "Beg borrow and steal". Aber sie alle machten Laune. Er zeigte seine Leidenschaft zu einer Musik, die schon früh in den Vereinigten Staaten in Mode kam. Das ließ dann auch die Gäste mitziehen, die ausgiebig mitwippten.

(krüs)
Mehr von RP ONLINE