Landtagswahl 2022 Eine rote Kandidatin mit grünen Themen

Hamminkeln · Kerstin Löwenstein aus Hamminkeln-Brünen will für die SPD in den Landtag. Sie liebt den Wald, die Natur und setzt sich für Soziales ein.

 Kerstin Löwenstein aus Brünen ist als SPD-Landtagskandidatin nominiert. Die Sozialdemokratin liebt den Wald, die Natur und setzt sich für Soziales ein. Hinter ihrer freundlichen Art steckt Durchsetzungsfähigkeit.​

Kerstin Löwenstein aus Brünen ist als SPD-Landtagskandidatin nominiert. Die Sozialdemokratin liebt den Wald, die Natur und setzt sich für Soziales ein. Hinter ihrer freundlichen Art steckt Durchsetzungsfähigkeit.​

Foto: Thomas Hesse

„Unser Wald“ steht auf der kleinen Packung im SPD-Rot. Darin stecken reduziert designte Karten, die den Wald und seine Produkte zeigen. Das Quartett der SPD Hamminkeln hat Kristin Löwenstein für ihre Mutter Kerstin entworfen – die designierte Kandidatin für die Landtagswahl 2022. In einem Jahr soll die 62-jährige Diplomforstwirtin den Wahlkreis 58 (Wesel, Hamminkeln, Hünxe und Schermbeck) für die SPD zurückerobern. Sie will es mit Themen tun, die grüner sind als die der Grünen. Und mit Sozialem und der Forderung, bezahlbaren Wohnraum „auf Teufel komm raus zu bauen“ – alles in allem entspricht das dem Markenkern der SPD. Zuletzt war es der Weseler Norbert Meesters, der für die SPD in den Landtag zog. Bei ihm hat sich Kerstin Löwenstein schon Rat geholt. Er werde sie voll unterstützen, sagt sie.