Wesel: Lachen lenkt Kinder vom Klinikalltag ab

Wesel : Lachen lenkt Kinder vom Klinikalltag ab

Die Entertainer "Fug und Janina" sorgten am Dienstag mit ihren lustigen Liedern und humorvollen Geschichten im Marien-Hospital für ausgelassene Stimmung bei den jungen Patienten.

Vorsichtig ziehen Fug und Janina den Vorhang in der Spielecke der Kinder-Notaufnahme auf. Schon damit haben sie die ersten Lacher der 20 kleinen Patienten auf ihrer Seite, denn diesen Vorhang gibt es gar nicht — er ist unsichtbar. Und dann hapert es auch noch an der Vorstellung: Wer ist denn nun wer? Janina verwechselt selbst immer wieder die Namen, bis ihr die Kinder helfen.

Fug und Janina können aber nicht nur "rumblödeln", wie sie selbst sagen, sondern auch musikalische Töne anschlagen. Das taten sie bei ihrem Auftritt in der Kinderklinik des Marien-Hospitals am Dienstag dann auch. Passend zum sonnigen Wetter stimmten sie mit ihren Ukulelen das Lied "Spiel den Sommerhit" an. Schnell wippten die Kinder im Takt mit, klatschten in die Hände. Den Refrain sangen sie dann aber doch eher schüchtern und leise mit — viel zu spannend war das, was die beiden Kinder-Entertainer da auf der kleinen Bühne machten. Mal gestikulierten sie wild, mal ging Fug auf die Kinder zu, um sie in das Geschehen einzubinden, dann wurde wieder einfach weitergesungen.

"Wir versuchen, so viel Normalität wie möglich in den Klinikalltag zu bringen, die Kinder aber auch abzulenken", sagte Chefärztin Professor Monika Gappa. Sie hatte den Auftritt der beiden Schauspieler, die aus Fernsehsendungen wie "Wissen macht Ah!" und "Die Sendung mit der Maus" bekannt sind, in die Wege geleitet. Geholfen hat dabei der Verein "Wünsch dir was". Der hat es sich zur Aufgabe gemacht, kranken Kindern und Jugendlichen Wünsche zu erfüllen. Seit Ende letzten Jahres engagieren sich auch Fug und Janina ehrenamtlich in dem Verein. "Die beiden sind auf uns zugekommen und wollten helfen, kranken Kindern den oft tristen Alltag zu verschönern", sagt Michaela Petit. Sie gehört zum Vorstand des Vereins "Wünsch dir was".

  • Fernehstars im Museum : Spaß mit Fug & Janina im Museum
  • Wesel : Marien-Hospital kooperiert mit Tumorzentrum
  • Neuss : Live-Show mit Fug und Janina

Im Marien-Hospital verschönerten die Entertainer aber nicht nur den Tag der ambulant und stationär behandelten Kinder, sie entführten sie sogar für einige Minuten aus der Klinik — mit einer Traumreise. "Wir denken uns mal aus, wo wir gerne hin möchten, machen die Augen zu und schauen, was passiert", sagte Janina. Und so landete ein Mädchen in der Türkei, das nächste in Italien, und ein kleiner Junge war nach Arnheim gereist: "Zu den Pfauen."

Als das geklärt war, gab es selbstverständlich auch zu der Traumreise ein passendes Lied. Diesmal sangen die kleinen Patienten, von denen einige gerade einmal laufen konnten, andere schon die weiterführende Schule besuchen, schon lauter mit.

Obwohl Fug und Janina bereits einige Einsätze als "Wunschbegleiter" — so werden die Leute genannt, die Kinder zu den gewünschten Aktionen begleiten — hinter sich haben, war der Auftritt in der Kinderklinik etwas Neues für sie. "Wir haben erst einmal nachgefragt, ob wir so laut wie üblich sein können", sagte Fug. Die Chefärztin nahm den Künstlern jedoch die Angst: "Die Kinder zeigen schon, wenn es ihnen reicht." Doch dazu kam es nicht — vielmehr zeigten die Kinder mit ihrem Lachen und Beifall, wie gut ihnen der ungewöhnliche Besuch gefallen hat.

(RP)
Mehr von RP ONLINE