1. NRW
  2. Städte
  3. Wesel

Kultur in Schermbeck: Ein ganzes Wochenende treten Künstler am Rathaus auf

Vom 10. bis zum 12. September : Schermbeck bietet ein ganzes Wochenende voll mit Kultur

Die Schermbecker Landhelden stellen ein abwechslungsreiches Programm zusammen. Auf einer Bühne vor dem Rathaus treten viele Musiker und Künstler auf. 300 Besucher sind erlaubt. Es gelten bestimmte Corona-Regeln. Ein Überblick.

„Corona hat uns stark gebeutelt“, fasste Marcell Oppenberg als Vorsitzender zusammen. Denn die Schermbecker Landhelden mussten im Lockdown viele Veranstaltungen verschieben oder gar komplett absagen. Im September 2020 fand die letzte Kulturveranstaltung statt. Fast ein Jahr später präsentierten Oppenberg und Bürgermeister Mike Rexforth nicht nur das neue Programm der Kulturstiftung, sondern auch drei kulturelle Highlights im Rahmen des Kultursommers im Kreis Wesel.

Um Künstlerinnen und Künstlern wieder Auftritte und der Kultur- und Veranstaltungsbranche eine Perspektive zu eröffnen, hatte die Kulturstiftung des Bundes das Förderprogramm „Kultursommer 2021“ ausgelobt. Unter anderem auf Initiative des Kulturschaffenden Dirk Elfgen hatte sich der Kreis Wesel mit einem gemeinsamen Antrag aller dreizehn Kommunen beworben und den Zuschlag für insgesamt 399.900 Euro an Fördermitteln erhalten. Den dazu kommenden notwendigen Eigenanteil von rund 100.000 Euro steuert der Kreis Wesel bei. Herausgekommen ist eine Veranstaltungsreihe, die am 20. August in Hünxe startet.

  • Schreibworkshop im Ulla-Hahn-Haus.⇥Foto: Tim Kögler/Stadtverwaltung
    Kultur in Monheim : Ulla-Hahn-Haus stellt neues Programm vor
  • Leere Tische vor einem Restaurant (Symbolfoto).
    Kontaktbeschränkungen und Sperrstunde : Mehrere Bundesländer verschärfen Corona-Regeln
  • „Pickepackevoll“ steht auf dem Türschild, das
    Kreismonitoring 2021 veröffentlicht : Was Corona im Kreis Viersen anrichtet

Am Sonntag, 12. September, werden dann die Musikfreunde des Kreises Wesel in Schermbeck erwartet. Auf einem abgezäunten Gelände vor dem Rathaus können 300 Zuschauer ein abwechslungsreiches Programm erleben, das ganz unterschiedliche kulturelle Interessen bedient. Der Eintritt ist frei. Neben einer großen Bühne schützt ein riesiger Fallschirm die Gäste vor möglichen Regenschauern. Fürs Catering wird gesorgt. Es gelten jedoch strenge Corona-Auflagen. Alle Besucher müssen entweder geimpft, getestet oder genesen sein.

Zwischen 14 und 15 Uhr heizt die achtköpfige münsterländische Band Mr. Brassident mit Hits aus Rock, Pop, Jazz, Funk und Soul den Zuhörern mächtig ein. Sie sind seit 2016 am Start und vertonen Hits, die Spaß machen und für beste Unterhaltung sorgen.

„Hits für Kids“ heißt es zwischen 15 und 16 Uhr. Charlie Martin beweist sein Zaubertalent. Der Conferencier und Profi-Zauberer, der seit zwei Jahrzehnten im Zirkus Roncalli gastiert, füllt seinen Auftritt mit fantastischer Zauberkunst auf höchstem Niveau und bindet die Gäste auf witzige Weise mit in sein Programm ein.

Auch die 16-jährige Sängerin Sarah Hübers tritt zwischen 15 und 16 Uhr auf die Bühne. Sie hatte schon viele große Auftritte – unter anderem bei „The Voice Kids“. Seit Februar ist sie zudem in der Kika-Castingshow „Dein Song“ zu sehen. Mit der Kelly Family trat sie im August 2017 beim „Großen Sommer Hit-Festival“ des ZDF auf.

Zwischen 17 und 18 Uhr tritt die Gruppe Doris D auf die Bühne. Das „D“ verweist darauf, dass die Gruppe in Deutsch singt. Ihr dreistimmiger Gesang wird mit Klängen von Gitarren, von einer Ukulele und eines Cajons begleitet. Von 18 bis 19 Uhr sorgen Sanftenschneider & Dolls Company für Gitarrenflüsterei und Akrobatik.

Zwischen 19 und 20 Uhr unterhalten Edwina de Pooter und Dirk Elfgen die Gäste. Anschließend sorgt die Rockin Waves Schlagerband bis 21 Uhr für Hits am laufenden Band. Weltberühmte Rock-Songs, Gitarrenriffs und Bassläufe im einzigartigen Mix mit den beliebtesten Schlager-Hits und Hymnen von gestern und heute fügt die Gruppe zusammen.

Wenn die Bühne schon mal steht, dann kann man sie auch am Samstag, 11. September, mit Leben füllen. So handelten die Schermbecker Landhelden und konnten für diesen Abend ab 18.30 Uhr zwei Musikgruppen gewinnen, die bis 22 Uhr auftreten. Der Einlass erfolgt bereits um 17.30 Uhr. Die deutschsprachige Indie-Pop-Band Fortuna Ehrenfeld aus Köln hat inzwischen mehrere Alben vorgelegt. In Schermbeck werden auch Songs aus dem jüngsten Album „Die Rückkehr der Normalität“ zu hören sein. Den zweiten Teil des Konzertes gestaltet die Gruppe Lanko, die im niederrheinischen Bereich seit Jahren die Kulturszene bereichert und begeistert.

An diesem Samstag können die Veranstalter nicht auf einen Eintritt verzichten. Für beide Konzerte zusammen müssen 25 Euro im Vorverkauf entrichtet werden. Vorverkaufsstellen wurden in der Volksbank, in der Sparkasse und im Rathaus-Foyer eingerichtet. Karten können auch im Internet unter www.eventim.de bestellt werden. An der Abendkasse betragen die Kosten 28 Euro.

Auch bereits am Freitag, 10. September, wird auf dem Rathaus-Vorplatz Musik erklingen. Das Rock-Musical „Forever young“ wird ab 20 Uhr in Schermbeck uraufgeführt. Dafür hat der Schermbecker Musiker Kenneth Stewart gesorgt. Tour-Manager aus ganz Deutschland werden vor Ort erwartet, weil sie entscheiden wollen, ob und für welche Kulturhäuser sich das Musical eignet. Karten gibt es nicht im Vorverkauf, sondern nur an der Abendkasse. Im Musical erzählt Schlepp, ein Roady, der seit 40 Jahren mit all den Großen der Rock- und Popszene gearbeitet hat, den Zuschauern mit viel Witz, Charme und manchmal auch philosophischer Tiefe Geschichten aus der Rock ‚n‘ Roll-Szene.

„Das wird ein richtig rundes kulturelles Wochenende, auf das wir stolz sein können“, bewertete Bürgermeister Mike Rexforth das dreitägige abwechslungsreiche Programm am zweiten September-Wochenende. Die Vorfreude ist also groß.