Wesel: Kreiswehrersatzamt heute aufgelöst

Wesel: Kreiswehrersatzamt heute aufgelöst

In der Reihe der Bundeswehr-Reformen wird ein weiteres Kapitel aufgeschlagen: Die Kreiswehrersatzämter werden heute offiziell aufgelöst. Auch das in Wesel. Das heißt aber nicht, dass dort nichts mehr passiert. Das Gebäude an der Kreuzstraße dient nach dem Ende der Wehrpflicht dann übergangslos als Außenstelle des Karrierecenters der Bundeswehr in Düsseldorf. Fortgesetzt werden zudem die Erledigung von Aufgaben rund um Reservisten und weitere Dienstleistungen.

Zuletzt war das Kreiswehrersatzamt mit 45 Stellen ausgestattet. Die Personalstärke ist bereits auf elf Stellen reduziert worden. Und dabei bleibt es auch für die kommenden Monate. Wie Andreas Göckener vom (Noch-)Kreiswehrersatzamt gestern im Gespräch mit der Rheinischen Post sagte, ist die endgültige Auflösung der Einrichtung in Wesel für das zweite Quartal des neuen Jahres vorgesehen.

Was an dem zentralen Standort neu entwickelt werden kann, ist weiter offen. Zuletzt gab es bekanntlich Überlegungen, einen SB-Markt anzusiedeln. Doch die Fläche scheint dafür zu klein zu sein.

(fws)
Mehr von RP ONLINE