Kreis Wesel: Glätte sorgt für mehrere Unfälle - Polizei mahnt zur Vorsicht

Polizei mahnt zur Vorsicht : Glätte sorgt für mehrere Unfälle

Kälte, Nebel, Regen und Laub machen Verkehrsteilnehmern derzeit unangenehm zu schaffen. Die Polizei berichtet von mehreren glättebedingten Unfällen, die sich am Mittwochmorgen im Kreis Wesel ereignet haben.

Mindestens vier Unglücke, so die Polizei, waren zu beklagen. In Xanten und Dinslaken waren Autofahrer betroffen, am Sporthafen in Wesel sowie am Varusring in Xanten stürzten Radfahrer. Nebel erschwerte die Sicht, die am Morgen teils weniger als 100 Meter betrug. Bereits zu Wochenbeginn waren die Wetterverhältnisse und damit die Bedingungen im Verkehr schlecht. „Für alle Verkehrsteilnehmer ist das herbst-winterliche Wetter im Moment alles andere als vergnügungssteuerpflichtig“, sagt die Kreispolizei Wesel und bittet: „Fahren Sie langsam und nehmen Sie sich Zeit für den Weg zur Arbeit und zurück!“ An Radfahrer und Fußgänger richtet sich der Appell, auffällige Kleidung zu bevorzugen. Ein dunkler Mantel oder Anorak möge schick sein, aber für Autofahrer sei man erst im letzten Moment zu erkennen. Schhlimmer noch sei die Kombination, dunkle Kleidung und kein Licht am Fahrrad.

(fws)