Kreis Wesel: Beschäftigung steigt, Arbeitslosigkeit sinkt

Kreis Wesel : Beschäftigung steigt, Arbeitslosigkeit sinkt

15.102 Personen waren im Juni im Kreis arbeitslos gemeldet – 168 Personen (1,1 Prozent) weniger als einen Monat zuvor.

Positiv fällt auch der Vorjahresvergleich aus. Aktuell sind 1589 Personen (9,5 Prozent) weniger arbeitslos gemeldet. Die Quote sank seit dem Vormonat um 0,1 Prozentpunkte auf 6,2 Prozent (Vorjahresmonat: 6,9 Prozent).

Im Bereich der Arbeitslosenversicherung (Agentur für Arbeit, SGB III) waren im Juni 4239 Arbeitslose gemeldet. Das sind im Vergleich zu Mai neun Personen (0,2 Prozent) weniger. Im Vergleich zum Vorjahresmonat liegt die Arbeitslosigkeit um 327 Personen (7,2 Prozent) niedriger. Im Bereich der Grundsicherung (Jobcenter, SGB II) werden aktuell 10.863 arbeitslose erwerbsfähige Hilfebedürftige betreut. Das sind 177 Personen oder 1,6 Prozent weniger als im Vormonat und 1.262 Personen oder 10,4 Prozent weniger als im Juni 2017.

Darüber hinaus weist die Bundesagentur für Arbeit monatlich die Unterbeschäftigung aus. Als Unterbeschäftigte zählen nicht nur Arbeitslose, sondern auch Personen in entlastenden arbeitsmarktpolitischen Maßnahmen und in kurzfristiger Arbeitsunfähigkeit. Im Juni nahm die Zahl der Unterbeschäftigten im Kreis um 167 Personen (0,8 Prozent) auf 19.805 Personen ab. Das sind 1337 Personen (6,3 Prozent) weniger als vor einem Jahr.

Die Unternehmen und Behörden im Kreis meldeten im Juni 1056 offene Stellen. Insgesamt stehen aktuell 4867 Stellen offen – 376 Stellen (8,4 Prozent) mehr als im Vorjahr.

Mehr von RP ONLINE