1. NRW
  2. Städte
  3. Wesel

Kolume Himmel und Erde aus Wesel: Gesegnet zum Aufbruch im Jahr 2021

Kolumne Himmel & Erde : Gesegnet zum Aufbruch

Der Superindentend des Evangelischen Kirchenkreises in Wesel schreibt in seiner aktuellen Kolumne, dass Menschen selber aktiv werden müssen. Das gilt auch beim Einhalten der Corona-Regeln beim Impfen.

An dieser Stelle nehme ich gerne noch einmal das Bild des Segens von Stefan Sühling aus seiner letzten Kolumne auf. Die Erinnerung an die Segensanweisung aus dem vierten Buch Mose spricht mich sehr an. Gottes Ermutigung – „Es ist gut mit Dir! Ich freue mich, Dich zu sehen. Auch im neuen Jahr lasse ich Dich nicht allein – begleite Deine Wege und will Dir Zufriedenheit schenken – alle 365 Tage lang.“ – haben wir in diesem gerade angefangenen Jahr 2021 in vielfältiger Weise nötig.

Noch wissen wir alle definitiv nicht, was dieses neue Jahr 2021 für uns bereithält. An erster Stelle steht sicher weltweit und bei allen Menschen die große Hoffnung, dass es uns gelingt, die Corona-Pandemie so in den Griff zu bekommen, dass die Rückkehr zu einem normalen Leben wieder möglich wird. Auf diesem Weg ist der Segen Gottes eine wichtige Kraftquelle.

Die Erfahrung und das Vertrauen darauf, dass Gott uns ansieht und uns wahrnimmt – und zwar genau so, wie wir sind, mit unseren Ängsten und Hoffnungen – das ist, besonders in Zeiten der Wüstenwanderung, ein Zuspruch, der weitergehen lässt. Das ist so, auch wenn wir das Ziel nicht immer vor Augen haben. Und zugleich ist die Verheißung von Gottes Segen immer auch Anspruch, Impuls und Ansporn, die Dinge nicht sich selber zu überlassen, sondern sich locken und einladen zu lassen, loszugehen und einen neuen Aufbruch zu wagen.

Ebenfalls ganz am Anfang der Bibel erfährt Abraham die Weite von Gottes Segen. Losgehen soll er, alles Vertraute hinter sich lassen und in allem, was daraufhin geschieht, mit Gott rechnen. Im Zuspruch und Anspruch von Gottes Segen wird Abraham durch seinen Aufbruch selber zum Segen für die Welt.

Der Anspruch Gottes an die Menschen, selber aktiv zu werden, erinnert mich an die Verantwortung, die ich für meine Mitmenschen und diese Welt habe. Ganz konkret bedeutet das, dass ich mich selbstverständlich an alle Maßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus halte.

Es bedeutet aber auch, dass ich mich umgehend impfen lasse, sobald ich an der Reihe bin. Von Gott gesegnet den Segen weitertragen, mit dieser Zusage gelingt auch dieses Jahr 2021.