1. NRW
  2. Städte
  3. Wesel

Schermbeck: Kleines Dorf hat nun zwei Regenten

Schermbeck : Kleines Dorf hat nun zwei Regenten

Erstmals in der 50-jährigen Geschichte der Schützengemeinschaft Dämmerwald wird das Schützenvölkchen in Schermbecks nördlichstem Ortsteil Dämmerwald von einem Kaiser und gleichzeitig von einem König regiert.

Am Freitag standen das Königspaar Richard Ostermann und Rita Hörnemann sowie das Silberkönigspaar Johannes Leiers und Helga Hülsmann in der Festscheune Mümken noch im Mittelpunkt des zweitägigen Jubiläums-Schützenfestes.

Mit einem Kaffeetrinken begann der zweite Schützenfesttag. 56 Senioren genossen das gemütliche Beisammensein in der Festscheune. Auf einer nahen Wiese entstand ein Massenfoto von den etwa 120 Teilnehmern des Schützenzuges, bevor ein Erinnerungsfoto von bisherigen Majestäten für die Vereinschronik erstellt wurde. Bei der Rückkehr zur Festscheune warteten dort schon die ersten Abordnungen benachbarter Schützenvereine.

Oberst Johannes Ostermann leitete die anschließende Auszeichnung jener Schützen, die im Rahmen des Kaiserschießens am vorhergehenden Wochenende am Schießstand im Mümkensbusch Teile des Vogels aus luftiger Höhe holten und nun von Königin Rita Hörnemann einen Orden erhielten. Dazu gehörten der ehemalige Oberst Bernhard Fundermann (Krone) und der zweimalige König Bernd Heßing (Reichsapfel) ebenso wie der stellvertretende Oberst Torsten Lehmann (Zepter), Markus Sondermann (rechter Flügel) und Heinz-Jürgen Steinkamp (linker Flügel).

Als Schütze, der den letzten Rest des Vogels von der Stange holte, wurde gestern Werner Suckrau zum Kaiser gekrönt. Er und seine Mitregentin Birgit Kremer werden von den Thronpaaren Hartmut Eimers/Bettina Cappell und Ingo Itjeshorst/Irmgard Steinkamp unterstützt. Zu den ersten Gratulanten gehörte Bürgermeister Mike Rexforth.

(hs)