Niederrhein "Kleine TV-Rolle reizvoll"

Niederrhein · Nach nur vier Stunden Schlaf und einem späten Frühstück traf sich Hanna Bohnekamp aus Hünxe bei Wesel, die Zweitplatzierte im Finale von "Germany's Next Topmodel", am Freitagnachmittag mit unserem Redakteur Klaus Nikolei zum Plausch.

"Germanys Next Topmodel": Hanna verliert das Finale
12 Bilder

"Germanys Next Topmodel": Hanna verliert das Finale

12 Bilder

Was war Dein erster Gedanke, als Du aufgewacht bist?

Hanna Ich habe mich so richtig auf das Frühstück mit der Familie gefreut.

Wie bewertest Du glückstechnisch Deine Platzierung? Finale verloren oder einen tollen zweiten Platz erreicht?

Hanna Auf jeden Fall den zweiten Platz errungen. Damit habe ich niemals gerechnet.

Wie geht's jetzt weiter? Gehst Du am Montag wieder zur Schule?

Hanna Ja. Aber wenn ich ein Angebot erhalte, werde ich versuchen, beides unter einen Hut zu bekommen.

Siehst Du Dich künftig eher auf dem Laufsteg oder als Werbe-Model?

Hanna Eher in der Werbung. Außerdem würden mich kleinere Rollen im Fernsehen sehr reizen.

Spielst Du Theater?

Hanna Ja, in meiner Schule. Anfang Juli haben wir eine Aufführung. Ich spiele im "Mitternachtstraum" eine kleine Elfe (lacht).

Du bist kürzlich in der Weseler Fußgängerzone gesehen worden.

Hanna Ich bin öfter in Wesel, tanze hier auch zweimal in der Woche. Ich kenne Wesel gut, habe beim Modehaus Mensing vor zwei Jahren ein Praktikum gemacht habe.

Mensing veranstaltet Modenschauen. Könntest Du Dir vorstellen, dort zu laufen?

Hanna Das müsste mit der Agentur von Heidi Klum abgestimmt werden. Ich würde das gerne machen.

(RP)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort