Hamminkeln: Kleiderkammer der Caritas klagt über Müll

Hamminkeln: Kleiderkammer der Caritas klagt über Müll

Seit einiger Zeit wird die Arbeit der Helferinnen der Caritas-Kleiderkammer in Hamminkeln von unbekannten Anlieferern erheblich erschwert. Denn immer wieder werden Beutel mit unbrauchbaren, schmutzigen und auch stark beschädigten Kleidungsstücken außerhalb der Öffnungszeiten einfach vor der Tür der Einrichtung abgestellt.

"Mitunter ist sogar regelrecht Müll enthalten. Auch Schuhe mit losgelösten Sohlen sind Müll", heißt es vonseiten der Caritas. Man wolle schließlich helfen, indem gut erhaltene Kleidungsstücke und Schuhe an Bedürftige weitergegeben werden können, und nicht als "Müll-Entsorger" missbraucht werden, sagen die Ehrenamtlichen.

(RP)