Hamminkeln Klausenhof wird Jugendhilfe-Standort

Hamminkeln · Vier Wohngruppen mit je zehn Plätzen bieten an der Akademie Klausenhof zukünftig vor allem jungen unbegleiteten Flüchtlingen eine Perspektive. Das Ziel ist es, sie auf ein selbstständiges Leben in Deutschland vorzubereiten.

 Minderjährige unbegleitete Flüchtlinge erhalten an den beiden Standorten der Akademie schon seit 2015 Unterkunft, eine sozialpädagogische Betreuung und deutschen Sprachunterricht. Jetzt ist der Klausenhof offiziell ein Standort der Jugendhilfe.

Minderjährige unbegleitete Flüchtlinge erhalten an den beiden Standorten der Akademie schon seit 2015 Unterkunft, eine sozialpädagogische Betreuung und deutschen Sprachunterricht. Jetzt ist der Klausenhof offiziell ein Standort der Jugendhilfe.

Foto: Akademie Klausenhof
(RP)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort