Karibisch: Ab morgen liegt Schermbeck am Strand

Karibisch : Ab Donnerstag liegt Schermbeck am Strand

Ein Hauch von Kuba, Barbados und Jamaika: Am Rathaus startet erstmals das Fest „Schermbeck karibisch“.

Strandfeeling erwartet die Besucher des Festes „Schermbeck karibisch“, das die Dortmunder „Beach Projekt Veranstaltungs GmbH“ am Donnerstagnachmittag auf dem Rathaus-Vorplatz startet. Vier Tage lang haben die Besucher Gelegenheit, einen Vorgeschmack auf die nahende Urlaubszeit zu bekommen.

Seit dem Start der ersten Beach-Party im karibischen Stil im Jahre 2012 ist die Nachfrage nach ähnlichen Veranstaltungen ständig gestiegen. Allein im Jahre 2019 haben schon 23 größere und kleinere Städte karibisches Urlaubsfeeling des Dortmunder Unternehmens miterleben können. „Wir freuen uns als Gemeinde, ein neues Festivalformat anbieten zu können“, zeigte sich Sabrina Greiwe von der gemeindlichen Wirtschaftsförderung am Dienstag angetan von der Bereicherung des kleinstädtischen Festangebotes. Eigentlich habe man das Fest mit dem „Bankgeflüster“ am vergangenen Wochenende koppeln wollen, aber das sei wegen Terminschwierigkeiten nicht möglich gewesen.

„Wir bieten den Besuchern vier Tage lang einen Urlaub vor der Haustür“, kündigt Projektleiter Simon Stemmer als zentrale Zielsetzung des Festes an, das bei jeder Witterung stattfinden soll. 60 Kubikmeter weißen Sand karren die Sattelschlepper am Donnerstagmorgen zum Rathaus-Vorplatz, um dort eine 20 mal zehn Meter große, rechteckige Pflasterfläche mit einer 30 Zentimeter dicken Sandschicht in einen Strand zu verwandeln.

Am Donnerstag, 16. Mai, öffnet die Schermbecker Karibik um 16 Uhr. Nach der Begrüßung durch Bürgermeister Mike Rexforth (CDU) erwartet die Gäste ein Cocktail-Shaking. Nach der Begrüßung können die Besucher zeigen, dass man auch mit Kokosnüssen ausgezeichnet Boccia spielen kann. Um 17 Uhr beginnt eine Rum-Probe, da der Rum zu den beliebtesten alkoholischen Getränken der karibischen Bevölkerung gehört. Zehn verschiedene Rum-Sorten werden verkostet. Wer sich für das Rum-Tasting anmelden möchte, kann dies per Mail an kontakt@beachprojekt erledigen.

Ab 18 Uhr spielt die Band Latino Total, deren Mitglieder in Kuba geboren und aufgewachsen sind. Die Gruppe verspricht den Besuchern eine große karibische Party. Für den kleinen und großen Hunger warten exotische Essensstände am Rande des Sandstrandes. Die Party wird gegen 22 Uhr beendet.

Auch am Freitag beginnt das Fest um 16 Uhr. Gleich zu Beginn können Sandburgen gebaut werden. Die zum Bau der größten Sandburg benötigten Förmchen gibt es vor Ort. Um 16.30 Uhr kann man beim Kokosnuss-Boccia beweisen, die größte Treffsicherheit im Kreis der Konkurrenten zu besitzen. Ab 18 Uhr sorgt die brasilianische Band Furumba mit Livemusik für Stimmung. „Die vier Brasilianer sind Garanten für karibische Stimmung“, verspricht Simon Stemmer und rät den Gästen, sich von der brasilianischen Lebensfreude anstecken zu lassen.

Am Samstag beginnt der Urlaub in der Schermbecker Karibik bereits um 12 Uhr. Eine Stunde später startet ein Beachvolleyball-Turnier, für das sich schon etliche Zwei-Personen-Mannschaften gemeldet haben. Die Teilnahme ist kostenlos. Anmeldungen müssen per Mail unter kontakt@beachprojekt.de erfolgen. Ab 18 Uhr sorgt die Gruppe Latino Total für gute Laune.

Auch am vierten Tag, dem Sonntag, wird kein Eintritt erhoben. Mittags um 12 Uhr beginnt ein großer Familientag. Während die Eltern in den Liegestühlen die Sonne genießen, haben die Kinder die Möglichkeit, sich durch eine Verkleidungskiste zu wühlen oder auf Piratenschatzsuche zu gehen. Ab 13 Uhr bringt die Musikergruppe Roots karibisches Musikflair nach Schermbeck. Wie an den übrigen Abenden, wird auch am Sonntag der letzte Festtag mit einer karibischen Party ausklingen.

Mehr von RP ONLINE