Wesel: Jobbörse am 20. Juni in der Niederrheinhalle Wesel

Wesel : Jobbörse am 20. Juni in der Niederrheinhalle Wesel

Allein für den Ausbildungsbeginn in diesem Jahr gibt es noch rund 1900 offene Lehrstellen.

"Türen auf" heißt es am Mittwoch, 20. Juni, um 10 Uhr in der Niederrheinhalle Wesel. Dann beginnt die große Jobbörse der Agentur für Arbeit Wesel und des Jobcenters Kreis Wesel. Rund 60 Arbeitgeber bieten offene Arbeits- und Ausbildungsstellen an. Dazu gibt es ein Vortragsprogramm, Bewerbungsmappencheck, individuelle Beratungsgespräche und praktische Beispiele aus dem Baugewerbe.

Von A wie Anlagenmechaniker bis Z wie Zahnmedizinische Fachangestellte reichen die Stellenangebote, die Arbeitgeber und Arbeitsvermittler auf der Jobbörse präsentieren werden. Mit insgesamt gut 7500 offenen Stellen sieht die Situation in den Kreisen Wesel und Kleve derzeit rosig aus. Gesucht werden häufig Fachkräfte, aber auch für Hilfskräfte gibt es vielfältige Angebote. Für jüngere Menschen ist der Ausbildungsmarkt interessant. Allein für den Ausbildungsbeginn in diesem Jahr gibt es noch rund 1900 offene Lehrstellen. Die Aussteller bieten aber vielfach bereits Stellen für das nächste Ausbildungsjahr an.

Um 10 Uhr startet die Veranstaltung mit einem Talk auf der Bühne, an dem in diesem Jahr Matthias Wulfert, stellvertretender Hauptgeschäftsführer der IHK Niederrhein, Arbeitsagenturleiterin Barbara Ossyra und Jobcenter-Geschäftsführer Michael Müller sowie Kreisdirektor Ralf Berensmeier teilnehmen. Bis 16 Uhr haben Besucher anschließend Gelegenheit, sich auf der Messe persönlich bei Arbeitgebern aus den Kreisen Wesel und Kleve sowie den Niederlanden über Einstiegsmöglichkeiten zu informieren, Kurzinterviews zu führen, Bewerbungsunterlagen abzugeben und weitere Gespräche zu vereinbaren. Kurzbewerbungen mitzubringen ist ratsam. Im Parkettsaal der Niederrheinhalle finden Besucher den Stellenpool des gemeinsamen Arbeitgeber-Service der Arbeitsagentur und des Jobcenters. Übersichtlich nach Arbeitsorten hängen dort rund 450 Stellenangebote sowie 150 Ausbildungsangebote aus. Bei den Vermittlungsfachkräften kann man weitere Informationen zu den einzelnen Stellen einholen.

  • Wesel : Jobbörse lockt Interessenten in Niederrheinhalle
  • Kreis Wesel : Arbeitsagentur meldet noch offene Lehrstellen
  • Straelen : Agrobusiness plant eine Jobbörse

Im Außenbereich der Halle ist die Aktionsplattform des Bildungszentrums des Baugewerbes vertreten. Dort können Interessierte - insbesondere junge Leute sind hier angesprochen - vor Ort handwerkliche Tätigkeiten verfolgen und Fragen klären. Außerdem können sich Besucher bei den Arbeitsmarktexperten über das Thema Weiterbildung informieren. Lebenslanges Lernen gehört heute zu fast jedem Berufsleben dazu. Regelmäßige Qualifizierungen sind daher sinnvoll und helfen, den eigenen Marktwert zu erhalten oder zu steigern.

Speziell an geflüchtete Menschen richtet sich das Beratungsangebot des Integration Points, der sonst in den Räumlichkeiten der Arbeitsagentur in Wesel und Kleve sowie in verschiedenen Dependancen des Jobcenters im Kreis Wesel angesiedelt ist. Das Rahmenprogramm bietet halbstündige Vorträge zur perfekten Bewerbung, zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf und zum Arbeiten in den Niederlanden. Fast alle Vorträge werden doppelt angeboten.

Der Eintritt ist frei. Die Veranstaltung findet in der Niederrheinhalle Wesel, An de Tent 1, in Wesel, statt.

(RP)
Mehr von RP ONLINE