Wesel: Irritationen um Anfrage vom ,Zirkus des Horrors'

Wesel : Irritationen um Anfrage vom ,Zirkus des Horrors'

Der "Zirkus des Horrors" wird entgegen der Information der Stadtverwaltung in der Fraktionsvorsitzendenkonferenz doch nicht Ende dieses Jahres in Wesel gastieren. Ein sechstägiges Gastspiel hatte die Verwaltung der Politik angekündigt, mit "artistischem Anspruch, kombiniert mit Comedy, ohne Tiervorführungen".

Nachdem unsere Redaktion in der vergangenen Woche über eine entsprechende Information an die Politik berichtet hatte, meldete sich der "Zirkus des Horrors". Eine solche Anfrage an die Stadt Wesel habe es nie gegeben, teilte der Veranstalter mit. Dabei müsse es sich um einen Veranstalter ähnlichen Namens handelt.

Aber auch der "Horror Circus" aus Magdeburg, ein Mitbewerber, erklärte auf Anfrage, sich nie beworben zu haben. Am Dienstag nun meldete sich die Stadtverwaltung per Pressemitteilung. Es habe eine Verwechslung gegeben. Nicht der "Zirkus des Horrors" habe bei der Stadt angefragt, sondern ein Programm mit dem Namen "Horror Circus" eines anderen Unternehmens. Überraschend: Nun wird keiner der Veranstalter an der Rheinpromenade gastieren. Es werde vorerst kein Gastspiel des "Zirkus des Horrors" und auch keinen Auftritt des "Horror Circus" geben.

(RP)
Mehr von RP ONLINE