1. NRW
  2. Städte
  3. Wesel

Ingo Appelt, Hazel Brugger: Comedystars kommen nach Wesel ins Autokino

Mirja Boes und Hazel Brugger : Comedystars kommen ins Autokino nach Wesel

Eine echte Attraktion in Corona-Zeiten in Wesel: Mit Hazel Brugger, Ingo Appelt und Mirja Boes kommen echte Stars der Comedyszene in das neue Autokino in Wesel. Auch das Kino wird fortgesetzt.

Nach dem Erfolg des Autokinos auf der Festwiese an der Rheinpromenade gibt es vom 20. bis 25. Mai dort ein Comedy-Programm und danach eine weitere Auflage des Autokinos. Das hat das Weseler Stadtmarketing am Dienstagabend mitgeteilt. Das Comedyprogramm wird präsentiert von den Stadtwerken als „Comedy-Drive-In“, mit im Boot sind auch das Scala Kulturspielhaus, die Weseler Eventagentur, Klanghelden und die Niederrheinhalle. Los geht es jeweils gegen 21.45 Uhr. Die Tickets kosten ab 49,90 Euro zuzüglich Vorverkaufsgebühr je Fahrzeug (maximal zwei Personen) und sind ab Mittwoch, 6. Mai, 18 Uhr, unter wesel-tourismus.de und comedy-drivein.ticket.io erhältlich. Es kommen Ladies First (20. Mai, Lioba Albus, Sia Korthaus, Maria Vollmer, 49,90 Euro), Mirja Boes und die Honkey Donkeys (21. Mai, 49,90 Euro), Abdel Karim (22. Mai, 54 Euro), Hazel Brugger (23. Mai, 49,90 Euro), Tobias Mann (24. Mai, 54 Euro) sowie Ingo Appelt (25. Mai, 54 Euro).

Das Nispa-Autokino wiederum geht mit acht Filmen vom 26. Mai bis zum 3. Juni in die zweite Runde. Alle Veranstaltungen finden wieder unter geeigneten Maßnahmen zur Infektionsprävention statt: die Autos stehen mindestens zwei Meter voneinander entfernt, die Tickets werden beim Online-Kauf bargeldlos bezahlt, zuhause ausgedruckt und durch das geschlossene Fenster gescannt. Pro Auto sind grundsätzlich maximal zwei Personen zugelassen. Die Zufahrt zum Festplatz ist zu den Vorführungen, etwa ab 20.30 Uhr, ausschließlich über die Fischertorstraße möglich. Eine Toilette ist vor Ort, auf den Besuch sollte aus Gründen der Infektionsprävention möglichst verzichtet werden. Die UKW-Frequenz für den Tonempfang per Autoradio wird rechtzeitig im Vorfeld der Veranstaltung bekanntgegeben. Außerdem gibt es gibt eine Begrenzung der Fahrzeughöhe auf 2,10 Meter. Auf dem Gelände werden die Fahrzeuge dennoch entsprechend ihrer Größe angeordnet, sodass die Sicht möglichst nicht behindert wird. Alle Autofahrer sollten während der Vorstellung die Scheinwerfer auszuschalten. Sollte das bei eingeschalteter Zündung aus technischen Gründen nicht möglich sein, werden die Autofahrer gebeten, die Scheinwerfer vor Ort, beispielsweise mit Decken oder Pappen, zu verdecken.

(sep)