1. NRW
  2. Städte
  3. Wesel

Wesel: In Wesel beginnt heute Ära der Biotonne

Wesel : In Wesel beginnt heute Ära der Biotonne

Heute werden in Büderich und Ginderich die ersten der 2500 in Wesel vom ASG ausgelieferten Biotonnen geleert.

Heute werden in Büderich und Ginderich die ersten der 2500 in Wesel (auf freiwilliger Basis) bestellten und vom ASG ausgelieferten Biotonnen geleert. Ulrich Streich, Chef des städtischen Betriebes an der Werner-von-Siemens-Straße, ist hoffnungsvoll, dass in den Tonnen auch nur das drin ist, was rein darf. Nämlich: Obst- und Gemüsereste, alte Brot- und Backwaren, Grünschnitt sowie Eier- und Nussschalen.

So jedenfalls steht's auf dem Sortierhilfe-Aufkleber, über den jede braune Tonne serienmäßig verfügt. "In allen Kommunen, in denen die freiwillige Biotonne eingeführt wurde, ist die Qualität der Befüllung grundsätzlich besser als bei Zwang. Fehlwürfe tauchen nur minimal auf", sagt Streich. Die Frage, ob er mit seiner Einschätzung richtig liegt, wird spätestens in der Umladeanlage des Weseler Entsorgers Landers am Ostglacis beantwortet. Dort werden die ASG-Fahrzeuge den Müll abgeladen, wo er sofort deklariert wird.

Sollte einmal eine Ladung tatsächlich mit zu vielen Fremdkörpern verunreinigt sein — sprich: Windeln, Plastiktüten, Katzenstreu, Knochen, Fisch-, Fleisch-, Geflügelreste und Ähnliches enthalten — bekommt sie den Stempel "Restmüll" und wird in der Müllverbrennungsanlage Asdonkshof (Kamp-Lintfort) entsorgt. Ist aber der Biomüll sortenrein, wird der organische Abfall mit den großen Landers-Fahrzeugen ebenfalls zum Entsorgungszentrum Asdonkshof gebracht und innerhalb von etwa sechs Wochen in riesigen Mieten kompostiert. "Einen Teil des so gewonnenen Kompostes geben wir bekanntlich kostenlos an die Nutzer unseres Betriebshofes ab. Die größte Menge wird allerdings von Asdonkshof selbst vermarktet", weiß Ulrich Streich.

  • Wegen des Feiertags verschieben sich die
    Abfuhr-Termine in Mönchengladbach : So wird nach Pfingsten der Müll abgeholt
  • Ein Müllwagen der städtischen Umweltbetriebe in
    Varianten der Abfallentsorgung : Wer in Kleve und Goch den Müll abholt
  • Auch die Leerung der Restmülltonnen verschiebt
    Wegen Christi Himmelfahrt in Mönchengladbach : Termine der Müllabfuhr werden nachgeholt

Kritik, dass Otto-Normalnutzer für den 80-Liter-Behälter jährlich 70 Euro zusätzlich zahlen muss (120 Liter: 105 Euro; 240 Liter: 210 Euro), weist er zurück. Denn: "Man darf nicht vergessen, dass man dafür ja eine Gegenleistung bekommt. Schließlich wird die Biotonne alle 14 Tage abgeholt, so dass man sich den einen oder anderen Weg zur Grünschnittannahme sparen kann." Bei den hohen Spritpreisen kann sich das also schnell bezahlt machen. "Außerdem können viele Bürger nun kleinere Restmülltonnen bekommen, so dass sie bei der Restmüllgebühr sparen." Doch was ist mit Längst-Kompostierern, die wegen des neuen Rhythmus auf größere Tonnen wechseln müssen? Die Biotonne kann nach wie vor telefonisch beim ASG (0281 163930) oder beim Steueramt der Stadt (0281 2030) bestellt werden.

Anderes Thema: Es gibt nicht wenige, die ihre Umverpackungen lieber in eine stabile gelbe Tonne als in dünne gelbe Tüten stecken würden. Doch allzu große Hoffnung auf die Einführung einer gelben Tonne sollte sich niemand machen. "Erst wenn die Einführung der Wertstofftonne, in der auch Metalle gesammelt werden, gesetzlich beschlossen wird, kommt die gelbe Tonne auch zu uns", sagt Ulrich Streich. Die Vereinbarungen der Großen Koalition in Berlin würden dazu aber nichts Konkretes sagen. "Keiner weiß derzeit, ob, wann und in welcher Form die Wertstofftonne kommt", so Streich.

Durch die Einführung der Biotonne sind aus vier Abfallbezirken 21 Stadtbezirke geworden. Das sorgt bei einigen Bürgern für Verwirrung. Unter www.asgwesel.de kann man sich seinen individuellen Abfallkalender erstellen lassen. Wer kein Internet hat, wählt die Rufnummer 0281 163930.

Hier geht es zur Infostrecke: Die häufigsten Fragen zur Biotonne

(RP)