1. NRW
  2. Städte
  3. Wesel

Wesel: Im Hotel Lust auf Mode wecken

Wesel : Im Hotel Lust auf Mode wecken

Sechs Fachgeschäfte der Korbmacherstraße zieht's am Wochenende zum Sommerfest ins Tannenhäuschen, um dort ihre aktuellen Kollektionen zu präsentieren. Ziel: In stilvollem Ambiente neue Kunden gewinnen.

Im Gespräch mit auswärtigen Kunden wird Gloria Schumacher von "Bett und so..." immer wieder bestätigt, wie attraktiv besonders das Angebot der Fachgeschäfte im Bereich der Korbmacherstraße sei. "Wir brauchen den Vergleich mit Anbietern in den Großstädten nicht zu scheuen", sagt Marion Day von Lederwaren Scherz selbstbewusst. Sie und fünf andere Händler von der Korbmacher Straße werden Samstag und Sonntag, 29. und 30. August, einen neuen Weg beschreiten, um sich und ihre neuesten Kollektionen einem breiten Publikum zu präsentieren. Denn: "Aktionen auf der Straße allein reichen nicht aus, um noch bekannter zu werden und die Leute zu locken", weiß Day.

Im 240 Quadratmeter großen Atrium des Weseler Waldhotels Tannenhäuschen, das an diesem Wochenende mit einem großen Sommerfest die offizielle Eröffnung seines Neubaus feiert, rollen "Bett und so...", die Boutique Crisba, Damen- und Herrenmode Martin's Evolution, Haffke Fashion, Lederwaren Scherz und Vantler Moden den roten Teppich aus. Im wörtlichen Sinne.

  • Krudenburg soll noch schöner werden: Fördergelder
    Dorfkern des Ortsteils von Hünxe wird aufgewertet :  Krudenburg wird Erlebnisraum im Naturpark Hohe Mark
  • „Die Menschen sind am Limit“: Die
    Corona und die Folgen : Kliniken im Kreis Wesel sind für Impfpflicht
  • Während eines Rundgangs konnten sich Kinder
    AGs, Digitalisierung und mehr : Eine Schule stellt sich vor

Schloss Diersfordt interessiert

"Ich denke, es ist eine gute Möglichkeit, in dem schönen und stilvollen Ambiente des Tannenhäuschens gemeinsam auf unsere hochwertigen Angebote aufmerksam zu machen", sagt Crisba-Chefin Christel Rybienski, die in der Vergangenheit ihre Mode unter anderem in der Voerder Wohnwelt Fahnenbruck gezeigt hat und von der Resonanz der Besucher begeistert war.

Sollte der "Ausflug" ins Tannenhäuschen die Erwartungen der sechs Aussteller erfüllen, könnten sie sich ähnliche Aktionen jeweils zur Eröffnung der neuen Modesaison auch in Zukunft vorstellen. Marion Day ist bereits aktiv geworden und hat ihre Fühler Richtung Diersfordt ausgestreckt. Das rührige Ehepaar Beichert, Besitzer des Schlosshotels und für interessante Event-Ideen offen, zeigt sich an einer Zusammenarbeit mit den Händlern durchaus interessiert.

Angesprochen auf die aktuelle Situation auf der Korbmacherstraße, begrüßen die Händler, dass am Mittwoch, 2. September, das Café L'Étage unter neuer Leitung seine Pforten öffnet und mehr Laufkundschaft in die Straße zieht (siehe Interview links). Bedauert wird, dass sich am ehemaligen Standort der Buchhandlung Dambeck derzeit nichts tut. Der Blick auf kahle Backsteinwände macht keinen guten Eindruck. Marion Day möchte mit Eigentümer Otto Paus darüber sprechen, ob man vorerst nicht die Schaufenster dekorativ verhängen könnte. "Wichtig war es für uns alle, dass die beiden Leerstände im Sommer – der Outdoor-Laden und Kindermoden Villa Pino – innerhalb kürzester Zeit mit Poniente und Rosinchen neu besetzt wurden", sagt Stefan Jeschke, Teamleiter bei Haffke.

(RP)