Wesel: Hospital nutzt Kapellenfenster neu

Wesel: Hospital nutzt Kapellenfenster neu

Die Fenster der ehemaligen Kapelle des Marien-Hospitals kommen an repräsentativer Stelle neu zur Geltung: Sie schmücken jetzt das Treppenhaus an der Cafeteria neben dem Haupteingang des Krankenhauses. Die Glasmalerei Peters (Paderborn) hat die Fenstermaße entsprechend angepasst, die Einscheiben-Kunstgläser neu eingefasst und in Isolierglasscheiben integriert. So werden auch die technischen Anforderungen an energiesparende Glaselemente erfüllt. Den Einbau übernahm die Firma WK Metallbau aus Hamminkeln. Dazu wurden die verschraubten Scheiben mit Hilfe einer Sauganlage herausgehoben und durch die 1998 gefertigten Fenster ersetzt.

Diese Kunstwerke sind von den Farben Blau, Grün und Gelb dominiert. Sie stammen von Glaskünstler Karl Heinz Traut (Taunusstein), der auch die neue Anordnung im Treppenhaus geplant hat. Traut hat ebenfalls die Fenster für die neue Kapelle des Marien-Hospitals entworfen, die sich nun im Erdgeschoss befindet.

(RP)