Wesel: Hautnahe Begegnung mit Autor Rolf Freiberger

Wesel: Hautnahe Begegnung mit Autor Rolf Freiberger

Er las im Café Minchen aus "Anindos 134. Leben".

Wer Bücher liest, fragt auch gerne mal nach den "Machern". Dazu gab es nun die Gelegenheit bei einer besonderen Begegnung im Café Minchen. Rolf Freiberger, Autor des Buches "Anindos 134. Leben", kam zu einer Lesung. Der Literaturkreis Rotkehlchen und Gäste wurden musikalisch eingestimmt und dann nach Sri Lanka mitgenommen.

Dort spielt der Roman. Er beschreibt die Lebensumstände sehr armer Menschen mit den Augen eines Kindes, dessen größter Wunsch der Besuch einer Schule ist. Neben der Eintönigkeit der Armut und Chancenlosigkeit gibt es aber auch Freude und Hoffnung, schöne und traurige Momente. "Für mich immer wieder ein Anlass, das eigene Leben im Kontext zu bewerten", sagte der Autor. Offen und sympathisch las Freiberger, der selbst drei Wochen lang einzigartige Erfahrungen und individuelle Beobachtungen in Sri Lanka machen konnte, aus seinem Buch und fertigte den Spannungsbogen mit viel persönlichem Hintergrund und lebendigen Informationen.

(RP)