Hamminkeln: Hamminkelner Delegation reist nach Neuhardenberg

Hamminkeln: Hamminkelner Delegation reist nach Neuhardenberg

Eine Abordnung aus der Stadt Hamminkeln wird ab heute die Partnergemeinde Neuhardenberg in Brandenburg besuchen. Anlass ist der 80. Geburtstag von Rosel Behnke, der ehemaligen CDU-Vorsitzenden und engagierten Ratsfrau, die nach der Wende die ersten Kontakte mit dem damaligen Gemeindedirektor i. R., Erich Tellmann, schuf. Daraus entwickelte sich mit den Bürgermeistern Heinrich Meyers und Burkhard Lier an der Spitze die Partnerschaft der beiden Kommunen in West und Ost mit der Hamminkelner Unterstützung auch von Gemeindedirektor Bruno Gerwers beim Aufbau der kommunalen Selbstverwaltung in der Gemeinde Neuhardenberg.

Rosel Behnke war es auch, die wesentlich bei der Entscheidung zur Rückbenennung des zu DDR-Zeiten aufgezwungenen Ortsnamens Marxwalde zum ursprünglichen Namen Neuhardenberg beitrug. Es schlossen sich beim ersten Besuch des damaligen Vorsitzenden des Hamminkelner Verkehrsvereins, Heinz Breuer, im Jahre 1991 die Verbindungen zum HVV und weiteren Vereinen und Privatbeziehungen an. Die Besuchergruppe, die heute abreist, besteht aus Heinz und Gisela Breuer, Paul und Josefa Sonders sowie Rudolf Majert-Tinnefeld.

(RP)