Historischer „Me Too“-Prozess: Berufungsgericht hebt Urteil gegen Harvey Weinstein auf
EILMELDUNG
Historischer „Me Too“-Prozess: Berufungsgericht hebt Urteil gegen Harvey Weinstein auf

Hamminkeln/Isselburg Hamminkelner bei Arbeitsunfall getötet

Hamminkeln/Isselburg · Schreckliches Unglück gestern Morgen in Werth: Wie die Polizei berichtet, ist auf dem Betriebsgelände von Novorferm ein Mann bei einem Arbeitsunfall ums Leben gekommen. Der 45 Jahre alte Arbeiter aus Hamminkeln war zwischen mehreren tonnenschweren Metallbandrollen - so genannten "Coils" - eingeklemmt und getötet worden.

Das Unfallopfer wurde am Morgen von einem Arbeitskollegen entdeckt. Er hatte sofort Rettungsdienst und Polizei über den schweren Arbeitsunfall informiert. Durch die Feuerwehr waren sofort ein Notarztwagen und ein Rettungshubschrauber alarmiert worden. Der Notarzt konnte aber nur noch den Tod des Hamminkelners feststellen.

Das Amt für Arbeitschutz wurde eingeschaltet. Nach derzeitigen Ermittlungsstand könne eine technische Ursache ausgeschlossen werden, Hinweise auf ein Fremdverschulden lägen nicht vor, hieß es gestern.

Der Mann hatte sich offenbar zwischen mehreren Coils aufgehalten, um eine der Metallbandrollen am Haken des Deckenkrans zu befestigen. Aus bislang ungeklärter Ursache kippten in diesem Moment die hinter ihm stehenden Coils um und klemmten ihn ein.

(RP)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort