1. NRW
  2. Städte
  3. Wesel

Hamminkeln: Westenergie und Stadt vergeben auch 2022 Klimaschutzpreis​

Kooperation wird auch 2022 fortgesetzt : Westenergie und Stadt vergeben Klimaschutzpreis

Bürger, Vereine, Institutionen und Unternehmen können sich bis zum 31. August im Rathaus bewerben. Eine Jury kürt dann die Gewinner. Welche Voraussetzung es gibt und wie hoch das Preisgeld ist.

Mit dem Klimaschutzpreis zeichnet das Energieunternehmen Westenergie mit der Stadt Hamminkeln erneut Projekte zum Schutz von Klima und Umwelt aus. Bürger, Vereine, Institutionen und Unternehmen können sich bis zum 31. August im Rathaus bewerben. Voraussetzung für die Teilnahme ist, dass das nachhaltige Projekt dem Allgemeinwohl dient. Eine Jury aus sachkundigen Vertretern der Kommune ermittelt dann die drei besten Projekte, die ein Preisgeld von insgesamt 2500 Euro erhalten. Außerdem: Auch wenn das eigene Projekt nicht zu den ersten dreien gehört, winkt für Bewerber trotzdem ein Sachpreis – zum Beispiel ein Insektenhotel.

Mit der erneuten Ausschreibung des Klimaschutzpreises wird die Kooperation fortgesetzt. Der Preis wird seit 1995 jährlich ausgegeben. „Die vergangenen Jahre haben gezeigt, wie viele Menschen sich in Hamminkeln für die Themen Klima und Umwelt einsetzen. Es ist immer wieder eine Freude zu sehen, wie vielfältig und zukunftsorientiert die Projekte sind. Ich bin gespannt, welche Ideen uns dieses Mal erreichen“, sagt Bürgermeister Bernd Romanski. Dirk Krämer, Kommunalmanager bei Westenergie, betont: „Die hohe Beteiligung, auch in Zeiten von Corona, zeigt uns: Es ist wichtig, mit dem Westenergie Klimaschutzpreis vor Ort ein Bewusstsein für Umweltthemen zu schaffen. Wir hoffen, dass wir dadurch noch mehr Menschen dazu bewegen können, sich für den Klimaschutz einzusetzen. Denn Umweltschutz geht von jedem einzelnen aus.“

  • Theodor Peschers, Leo Degens und Kerstin
    Nachgeholter Neujahrsempfang : Kerken zeichnet Ehrenamtler aus
  • Rafael Nadal bei den French Open
    Spielplan, TV, Favoriten : Das müssen Sie zu den French Open 2022 wissen
  • Durchblick im Fördermittel-Dschungel bei Gebäudesanierungen verspricht
    Online-Veranstaltung zum Klimaschutz : Hilfe im Fördermittel-Dschungel

Bewerber können ihre Unterlagen bis zum 31. August per Post an Mandy Panoscha, Brüner Straße 9 in 46499 Hamminkeln oder per Mail an mandy.panoscha@hamminkeln.de senden. Für Rückfragen steht die Klimaschutzmanagerin unter der Telefonnummer 02852 88172 parat.

(thh)