Hamminkeln: Timo Brandt hat ein neues Studioalbum

Dingdener setzt auf ehrliche Songs : Timo Brandt hat ein neues Studioalbum

Timo Brandt, Singer-Songwriter aus Dingden, stellt am heutigen Freitag im Kulturbahnhof (KuBa) an der Güterstraße 6 sein neues Album „Grounded“ vor. Einlass ist um 19 Uhr, Beginn um 20 Uhr. Der Eintritt ist frei.

Um seine Musik grob einzuordnen, kann man sagen, dass er nach seinen Auftritten gerne mal mit Musikern wie Passenger, Damien Rice oder Ben Howard verglichen wird. Er schreibt jedoch keine Liebeslieder, sondern ehrliche Songs über die Sehnsucht nach mehr, die Suche nach dem Sinn, nach Gott, sich selbst und dem Leben zwischen dem Alltag. Wenn man, durch den Rhythmus seines Gitarrenspiels eingeladen, von seiner Stimme getroffen wird, spürt man unmittelbar, dass er das, was er da macht zu 100 Prozent ernst meint. Er findet Ohrwürmer und Melodien, die berühren, klingt dabei aber nie so, als würde er versuchen, einen Hit zu schreiben.

Nachdem sich seine letzte Band aufgelöst hat, macht er alleine weiterzumachen. Er spielte sich durch den akustischen Underground. Dadurch ergaben sich auch Supportgigs für internationale Künstler wie Jay Nash (USA), Matt Epp (Kanada), Steve Mason (Irland) oder Torpus And The Art Directors (Deutschland).

Er überzeugte bei vielen eigenen Konzerten, gewann etliche Songslams. Gerne entdeckt der Musiker abgelegene Orte und verlassene Gebäude. Mit Mikros und Kamera im Gepäck nimmt Brandt neue Songs direkt an Ort und Stelle auf. So haben sich inzwischen etliche Videos auf seinem Youtube-Kanal versammelt.

Für sein drittes Studioalbum „Grounded“ hat Timo Brandt mit dem Duo Archer & Tripp an Percussions und Klarinette, dem Cellisten Ardie van der Knijff und der Sängerin Sabrina Grundke versierte Gastmusiker aus drei Nationen gewinnen können, die seine Songs einfühlsam bereichert haben. Man darf gespannt sein.

(thh)
Mehr von RP ONLINE