Hamminkeln nimmt erstmals an der Earth Hour 2018 teil

Hamminkeln: Stadt nimmt erstmals an der Earth Hour teil

Die Stadt nimmt erstmals an dem weltweiten Projekt Earth Hour teil. Dabei geht es darum, möglichst viele Lichter und Stromverbraucher auszuschalten - kleine Spar-Wirkung, aber großer symbolischer Wert, der darstellt, dass man mit Energie sorgfältig umgehen muss. Am 24. März von 20.30 bis 21.30 Uhr dreht die Stadt dem Schloss Ringenberg und dem Rathausvorplatz den Lichtstrom ab. Kirchen und andere Gebäude sind ebenfalls auf der Earth Hour-Liste. Bürger sollen sich mit privatem Stromsparen anschließen.

"Die Kommune sollte beispielhaft handeln. Deshalb haben wir Bereiche identifiziert, wo wir Lichter ausschalten können", sagt Thomas Michaelis von der Stadtverwaltung. Das Licht-Aus hat aber auch seine Grenzen. Zunächst hatte man überlegt, auch Straßenbeleuchtung abzuschalten, was aber aus Sicherheitsgründen nicht realisiert wird. Geplant ist auch eine Begleitveranstaltung, um öffentlich zu werben.

(thh)