Hamminkeln: Klassik im Hochregallager am 3. August bei Bautreff Borgers

Am 3. August in Hamminkeln : Klassik lockt ins Hochregallager

Die Rotarier veranstalten zum sechsten Mal ein Konzert im Hamminkelner Baumarkt Borgers. Am Samstag, 3. August, ist das Junge Tonkünstler Orchester zu hören. Der Erlös geht an die Gagu-Zwergenhilfe in Schermbeck.

Der Aufführungsort hat einen besonderen Reiz und bereits so etwas wie Tradition. Zum sechsten Mal veranstaltet der Rotary Club Lippe-Issel mit seinen Mitgliedern aus Hamminkeln, Hünxe, Raesfeld, Schermbeck sowie Wesel ein Klassikkonzert im Baumarkt Borgers an der Straße Daßhorst. Und zwar in Zusammenarbeit mit der Konzertagentur musik:landschaft Westfalen unter ihrem Intendanten Dirk Klapsing. Im Rahmen einer Festival-Reihe spielt das Junge Tonkünstler Orchester unter der Leitung von Hannes Krämer am Samstag, 3. August, ab 20 Uhr im Hochregallager von Borgers. Solist des Abends ist der vielfach ausgezeichnete Oboist Philippe Tondre.

In der außergewöhnlichen Kulisse des Bauzentrums werden die jungen Musiker sowie der französische Oboist Philippe Tondre ihr außergewöhnliches Können unter Beweis stellen. Firmenchef Hermann Borgers sagt: „Die Akustik wird immer gelobt. Im vergangenen Jahr hatten wir 600 Gäste.“ Auch diesmal soll das Publikum reichlich strömen, um mit Kultur einen guten Zweck zu fördern. Klaus Friedrich, Präsident des Rotary Clubs Lippe-Issel, freut sich darauf, spenden zu können. „In diesem Jahr werden wir auch mit den Erträgen aus dem Baumarktkonzert unser Projekt der Gagu-Zwergenhilfe weiter unterstützen. Die Schermbecker Organisation unter Gudrun Gerwien tut ja schon seit vielen Jahren Gutes. Beim Aufbau einer Krankenstation in Sierra Leone in Afrika sind wir in den letzten Monaten schon deutlich weitergekommen“, sagt er.

Gute Musik ist am 3. August garantiert. Dirigent Hannes Krämer ist ein gefragter Gast bei zahlreichen namhaften Orchestern im In- und Ausland. Seine Begeisterung für junge Musiker führte zu einer seit Jahren bestehenden Zusammenarbeit mit der Jungen Deutschen Philharmonie und dem Bundesjugendorchester. Sie ist unter anderem auch der Grund dafür, warum er gerne das Dirigat des Jungen Tonkünstler Orchesters mit internationalen Musikern übernommen hat.

Auf dem Programm stehen neben der Ouvertüre zu Coriolan von Ludwig van Beethoven die Schottische Sinfonie von Felix Mendelsohn sowie das Oboen-Konzert von Richard Strauss, das hier aufgrund seiner Besonderheit vorgestellt wird. Eine unendlich dahinfließende Melodie, eine heitere Idylle, sommerlich warm, eine Ahnung von Herbst durchströmt dieses Werk. Die Welt des Komponisten war in Schutt und Asche gefallen, als im Sommer 1945 – vier Jahre vor seinem Tod – aus seiner Feder diese Melodie floss. Es entstand das Konzert für Oboe und kleines Orchester.

Karten für das Konzert am 3. August gibt es im Vorverkauf zum Preis von 45 Euro (Kategorie A) beziehungsweise 35 Euro (Kategorie B) bei Lotto Biggel, im Bauzentrum Borgers, sowie über die Ticket-Hotline 02861 7038586 und via E-Mail an info@musiklandschaft-westfalen.de. Das komplette Festival-Programm ist im Internet unter www.musiklandschaftwestfalen.de abrufbar.