Hamminkeln: Junge Stimmen gestalten Tag des Singens

Hamminkeln : Junge Stimmen gestalten Tag des Singens

Beim Day of Song an der Ludgerischule Dingden erhielten die PCkids Unterstützung der Musikschule.

Für einen musikalischen Start ins Wochenende sorgten am Samstagvormittag die PCkids, der Kinderchor der Pro Campesinos, beim „Day of Song“ auf dem Schulhof der Ludgeri­schule in Dingden. Unterstützt wurden sie dabei auch durch Livemusik mit Saxophonen, Percussion und Trommeln von der Musikschule Hamminkeln. Außerdem trugen die kleinen Nachwuchssänger des Kindergarten am Bach“ einige Stücke vor und eroberten die Herzen der Zuhörer.

Eröffnet wurde die lockere Veranstaltung mit flotten Rhythmen von der Gruppe „Trommelfeuer“ aus der Musikschule. Bei herrlichem Sommerwetter hatten sich mehr als 100 Leute an der Schule eingefunden, um der Musik zu lauschen und mit Textblättern ausgestattet auch selbst mitzusingen. Genau das war auch das Ziel der Veranstaltung, wie Mitorganisator Bernhard Borgers bestätigte: „Wir möchten am Day of Song auch zum Mitsingen einladen.“

Der Chorleiter der Pro Campesinos konnte sich bei der Organisation nicht nur auf die Stadtverwaltung und die teilnehmenden Chorsänger verlassen, sondern auch auf Schulleiter Ulrich Ingenbold von der Musikschule Hamminkeln, der für die passende musikalische Begleitung sorgte. Von echten Ruhrpottklängen beim Steigerlied „Glück auf, Glück auf“ mit viel ­„Saxappeal“ durch die sechs Saxophone über weit verbreitete Kinderlieder wie „Das Lied über mich“ bis hin zu echten Chartstürmern wie „Chöre“ von Mark Forster wurde den Besuchern ein bunter Querschnitt geboten. „Da Mundart ja wieder im Kommen ist, haben wir auch etwas Plattdeutsches vorbereitet“, kündigte Bernhard Borgers das Lied „Dat du min Leevsten büst“ an. „Diesmal haben wir die Kinder ohne erwachsene Begleitung auftreten lassen, damit sie im Mittelpunkt stehen“, erläuterte Borgers.

Denn eigentlich gehören zum Musikverein der Pro Campesinos neben den PCkids auch noch ein Erwachsenenchor und ein A-cappella-Ensemble, die zu unterschiedlichen Anlässen wie beispielsweise Hochzeiten oder Gottesdiensten auftreten – dafür wird natürlich regelmäßig geprobt.

Beim nächsten Mal hofft Borgers allerdings, „dass noch mehr Chöre und Musikgruppen teilnehmen, damit wir ein längeres Programm bieten können“. Den Besuchern schien es dennoch sehr zu gefallen. Obwohl sie sich beim Singen eher zurückhielten, belohnten sie die Sänger und Instrumentalisten nach jedem Stück mit begeistertem Applaus.

Besonders die ganz jungen Talente des Kindergartens am Bach, die mit vollem Elan dabei waren, brachten die Herzen der Zuhörer zum Schmelzen. Nach dem Konzert konnten sich die Zuhörer am Stand des Fördervereins mit kühlen Getränken erfrischen oder den Hunger mit einer knackigen Bratwurst stillen.

(MH)
Mehr von RP ONLINE