1. NRW
  2. Städte
  3. Wesel

Hamminkeln: Fünf Gesamtschüler erhalten ein Stipendium der RAG-Stiftung

Unterstützung auf dem weiteren Bildungsweg : Fünf Gesamtschüler erhalten ein Stipendium der RAG-Stiftung

Die Schülerinnen und Schüler aus den Jahrgängen acht bis zehn haben sich erfolgreich für das Programm Ruhr-Talente beworben. Was sie nun erwartet und wie ihnen auf dem Weg zu einem Studium oder einer Ausbildung geholfen wird.

Eines haben die fünf neuen Ruhr-Talente an der Gesamtschule Hamminkeln gemeinsam: Sie zeigen überdurchschnittlich gute Leistungen, sind sozial engagiert und haben große Pläne für die Zukunft. Damit überzeugten Marvin Gertzen, Elize Kamps, Jasper Claeßen, Layla Ben Khalifa und Sam Schliwinksi aus den Jahrgängen acht bis zehn die Jury der RAG-Stiftung. Schulleiterin Anette Schmücker meldete mit Stolz, dass sich das Quintett erfolgreich beworben hat.

Die fünf Schüler gehören nun offiziell zu den Stipendiaten des Programms, dem größten seiner Art in NRW im Bereich Talentförderung. Marvin Gertzen, Elize Kamps, Jasper Claeßen, Layla Ben Khalifa und Sam Schliwinksi sind von ihren Klassen- und Abteilungsleitungen empfohlen, dann von Lehrerin Michaele Schierbrand beraten und unterstützt worden. Sie kümmert sich um den Bereich Stipendien an der Gesamtschule und sagt: „Man fiebert in der Bewerbungsphase schon sehr mit. Umso schöner ist es, dass im letzten Jahr letztendlich sogar fünf Schülerinnen und Schüler unserer Schule das Stipendium erhalten haben.“

Aufgrund der Corona-Pandemie musste die große Aufnahmefeier im November 2020 entfallen, doch die Ruhr-Talente sind trotzdem sehr zufrieden. „Wir haben per Post ein Aufnahmepaket von Ruhr-Talente geschickt bekommen, welches unter anderem eine Urkunde und Materialien für den Schulalltag enthielt“, erzählt Marvin Gertzen. Natürlich sind die Familien der fünf neuen Ruhr-Talente stolz auf die Auszeichnung und begeistert von den vielen Unterstützungsmöglichkeiten für ihre Schützlinge.

Für sie stehen Workshops, Seminare, kulturelle Veranstaltungen und Exkursionen zu den Handlungsfeldern „Orientierung schaffen“, „Praktische Erfahrungen sammeln“, „Politik und Gesellschaft gestalten“, „Kultur erleben“ und „Fachkenntnisse erwerben und vertiefen“ offen, welche momentan online durchgeführt werden. Dazu gehören auch individuelle Beratungen zum Übergang von der Schule in eine Ausbildung oder ein Studium.

Die RAG-Stiftung hat im Jahr 2016 gemeinsam mit der Westfälischen Hochschule das Schülerstipendienprogramm Ruhr-Talente entwickelt. Das Ziel dahinter ist, chancenbenachteiligten jungen Menschen weitere Bildungschancen zu bieten und sie auf ihrem Weg in Ausbildung oder Studium bestmöglich zu unterstützen. Die Stiftung wurde 2007 gegründet, um die Abwicklung des subventionierten deutschen Steinkohlenbergbaus zu bewältigen und die weitere Entwicklung des heutigen Evonik-Konzerns zu sichern. Sie setzt sich nun aber auch für andere Dinge – wie Bildung, Wissenschaft oder Kultur – ein.