Hamminkeln: De Mannslöh machen Musik für Kinder in Afrika

Benefizkonzert in Dingden : De Mannslöh machen Musik für Kinder in Afrika

De Mannslöh traten zugunsten von „Togo – Neuer Horizont“ auf. Der Verein hatte in die „Galerie“ des Landhauses Ridder in Dingden eingeladen. Sämtliche Einnahmen gingen an ein Projekt nach Togo, der ehemaligen deutschen Kolonie in Afrika.

Sie spielen Banjo, Mundharmonika, Akkordeon, Gitarre und Percussions, singen für ihr Leben gern und nennen sich „De Mannslöh“. Die Rede ist von Hännes Schmeink, Stefan Heynck, Werner Bork, Franz van der Linde und Markus Wanning. Die fünf Herren unterhielten am Sonntagnachmittag mit ihrer fröhlichen Art auf einer Benefiz-Veranstaltung mit viel Musik. Lediglich Hermann Josef Hebing fehlte aus gesundheitlichen Gründen.

„Es ist schön, dass Sie den richtigen Weg eingeschlagen haben. Togo ist eines der ärmsten Länder auf der Welt. Es sollte noch mehr Vereine dieser Art geben, die sich um Menschen in Afrika kümmern und sie vor Ort versorgen“, sagte Hamminkelns Bürgermeister Bernd Romanski. Vorsitzende Anna Maria Klocke konnte mit Stolz verkünden, dass jetzt die Mutter-Kind-Klinik fertiggestellt sei. „Mich hat das Schicksal der Menschen in Togo besonders berührt“, sagte die ehemalige Krankenschwester, die vor genau 14 Jahren den Verein gegründet hatte. Sie habe sich selbst vor Ort darüber ein Bild gemacht. Für ihr Engagement wurde sie vom Präsidenten des Landes Togo ausgezeichnet.

Bei der Veranstaltung wurden kleinere Filme und Fotos über die Arbeit des Vereins gezeigt. Mittlerweile konnten in den Dörfern Brunnen errichtet werden, so dass die Frauen von der Last des Wasserschleppens befreit werden konnten. Zudem wurden Krankenstationen errichtet und für sanitäre Anlagen gesorgt. Mit dem neuen Projekt sollen 269 Kinder in Guerin-Kouka einen Kindergarten erhalten. Die Kinder sitzen zurzeit unter einem großen Baum und haben kein Dach über dem Kopf. Bei Regen muss der Unterricht ausfallen. Dies möchte der Verein ändern. Zudem will man durch den Bau von Schulen mit Ausstattung einen Beitrag leisten, um jungen Menschen eine bessere Zukunft zu ermöglichen.

Rund 160 Besucher waren am Sonntag gekommen. Zu bekannten Melodien aus aller Welt und Liedern Heino, den Flippers, Cliff Richard, Peter Kraus und Udo Jürgens sang das Publikum mit, denn eine Großleinwand zeigte sämtliche Liedtexte. Ein Medley der schönsten Volkslieder war dabei, genauso wie einige Hits des Karnevals und amerikanische Dixie- und Gospel-Melodien.

(dk)
Mehr von RP ONLINE