Hamminkeln: CDU-Landtagsabgeordnete besucht Bäcker Winkelmann in Dingden

Charlotte Quik (CDU) zu Gast bei Bäcker Winkelmann : Einsatz in der Backstube

Die Hamminkelner CDU-Landtagsabgeordnete Charlotte Quik setzt ihre Sommertour fort und besuchte die Bäckerei Winkelmann in Dingden.

Die Öfen sind noch warm und der Duft von frischen Brötchen, Kuchen und Brot liegt in der Luft, als die Hamminkelner CDU-Landtagsabgeordnete Charlotte Quik die Backstube von Winkelmann in Dingden betritt. Dort befindet sich auch die Zentrale der Firma.

„Hier ist das Backen noch echtes Handwerk“, stellt Charlotte Quik fest, die schnell eine Schürze umbindet und von Seniorchef Richard Winkelmann und seinem Sohn Matthias Aufgaben zugeteilt bekommt. „Wir tun mal so, als seien Sie heute mal unsere Auszubildende“, sagt Richard Winkelmann augenzwinkernd.

Unter anderem Joghurt-Brötchen werden von der Landtagsabgeordneten bearbeitet, Hefezöpfe geflochten und Croissants gerollt. Sie sagt: „Ich möchte hier auch die Wertschätzung des Handwerks zum Ausdruck bringen. Wo ein Bäcker ist, lebt das Dorf.“

Anschließend steht ein Gang durchs Haus mit dem angeschlossenen Café auf dem Programm. Dabei kommen auch Kritikpunkte zur Sprache. So werden von den beiden Winkelmännern die überbordende Bürokratie, hohe Auflagen zum Beispiel beim Thema „Allergene“ oder die Steuergesetzgebung angesprochen.

Charlotte Quik verweist darauf, dass die Landesregierung und die sie tragenden Fraktionen von CDU und FDP im Düsseldorfer Landtag schon zwei so genannte Entfesselungspakete beschlossen hätten, um bürokratische Hürden abzubauen, wie beispielsweise die Hygieneampel. Charlotte Quik: „Die Anregungen aus der Praxis sind für meine politische Arbeit sehr wertvoll, denn sie garantieren, dass wir in Düsseldorf die Politik machen, die für die Menschen in Nordrhein- Westfalen notwendig und sinnvoll ist.“

Richard und Hedwig Winkelmann haben seit 1988 das Familienunternehmen mit traditionellem Backwerk und innovativen Leckereien aufgebaut. 100 Mitarbeiter sind bei ihnen beschäftigt. Sie arbeiten in vier Filialen im Stadtgebiet. Trotz des Fachkräftemangels im Handwerk kann sich der Familienbetrieb nicht beklagen: Dieses Problem gibt es bei Winkelmann seit Jahren nicht. Erweitert wurde das Unternehmen durch die Kinder Matthias und Lena, die die Firma in absehbarer Zeit übernehmen werden.

Die Firma Winkelmann wurde bereits mehrfach ausgezeichnet – auch vom Land Nordrhein-Westfalen (siehe Infobox). Der Familienbetrieb wird in diesem Jahr auch beim Gartenfest des Bundespräsidenten im Berliner Schloss Bellevue vertreten sein. Motto: „Genussregion Niederrhein“.

(RP )