1. NRW
  2. Städte
  3. Wesel

Grünen-Politiker Hillefeld wirbt für Lastenfahrräder in Wesel

Streit um Lastenräder : Grünen-Politiker: „Klassengesellschaft auf der Straße“

Die Grünen hatten einen Antrag im Rat eingebracht, in dem die Verwaltung aufgefordert wurde, ein Konzept zur Förderung elektrischer Lastenfahrräder für innerstädtischen Lieferverkehr zu erarbeiten.

Als „Armutszeugnis“ bezeichnen die Grünen in Wesel das Vorgehen der Stadtverwaltung, auf die Förderung von Lastenfahrrädern zu verzichten. Die Grünen hatten einen Antrag im Rat eingebracht, in dem die Verwaltung aufgefordert wurde, ein Konzept zur Förderung elektrischer Lastenfahrräder für innerstädtischen Lieferverkehr zu erarbeiten. Friedrich Hillefeld, verkehrspolitischer Sprecher der Grünen, verweist nun auf eine Aussage der Stadtverwaltung, die von einer Förderung von Lastenfahrrädern abgeraten habe, weil Wesel für solche Fahrzeuge wegen ihres Platzbedarfs nicht geeignet sei. Das sei symptomatisch für die Verkehrspolitik in Wesel, kritisiert Hillefeld jetzt in scharfem Ton. „Es kennzeichnet eine Verkehrspolitik, die eine regelrechte Klassengesellschaft auf der Straße schafft und erhält, wo der motorisierte Verkehr die Maßstäbe setzt und Menschen zu Fuß oder auf dem Rad als Randgruppe gesehen und konsequenterweise wortwörtlich an den Rand gedrängt werden. Die Verkehrspolitik Wesels wird dem relativ hohen Radverkehrsanteil nicht gerecht“, schlussfolgert Hillefeld.

(sep)