Schermbeck: Grüne kritisieren die Schließung der Bücherei

Schermbeck : Grüne kritisieren die Schließung der Bücherei

Die Schermbecker Grünen kritisieren den Beschluss, die Bücherei zu schließen. Bürgermeister, CDU und SPD seien keinem Argument zugänglich gewesen, so die Partei. Während Investitionen in Tourismus und Wirtschaftsförderung sowie die Zuwendungen an Sportvereine nie hinterfragt würden, sollten sich Einrichtungen wie die Bücherei selbst tragen.

Die Grünen-Prognose: "Aus dem Büchereigebäude wird die vom Bürgermeister ersehnte barrierefreie Tourismusagentur. Der ehemalige Leserkreis kann sich dann in die Schar der Touristen einreihen und in Hochglanzprospekten über Schermbeck, die liebenswerte Gemeinde ohne freiwillige Bildungs- und Kulturangebote lesen."

(RP)