Kreis Wesel: Grüne begrüßen geplante Umlagesenkung des LVR

Kreis Wesel : Grüne begrüßen geplante Umlagesenkung des LVR

Der Landschaftsverband Rheinland (LVR) plant, so wurde jetzt bekannt, in Kürze die Umlage über einen Nachtragshaushalt um 0,5 Prozentpunkte zu senken. Möglich werde dies durch eine absehbare Minderbelastung im Sozialetat des LVR. Hubert Kück, der Vorsitzende der Grünen-Kreistagsfraktion, begrüßt die angedachte Umlagesenkung, verschaffe sie doch den finanziell gebeutelten Städten und Kreisen etwas Luft. Für den Kreis Wesel, so hat er errechnet, "macht das 3,3 Millionen Euro aus. Damit stehen die Chancen gut, dass wir die Kommunen bei der Kreisumlage weiter entlasten können."

Hubert Kück weist allerdings darauf hin, dass aus seiner Sicht noch mehr möglich wäre. Die Grünen im LVR hätten mehrfach eine weitergehende Entlastung der Mitgliedskörperschaften angemahnt. Dem Vorschlag der Grünen, von einem Überschuss 2016 von gut 168 Millionen Euro 143 Millionen an Städte und Kreise zurückzuerstatten, sei die große LVR-Koalition von CDU und SPD nicht gefolgt. Kück hält es für geboten, eine Umlagesenkung auch für 2018 zu beschließen.

(RP)
Mehr von RP ONLINE