GNTM-Kandidatin Karoline Seul kommt knapp weiter

Studentin aus Wesel: GNTM-Kandidatin Karoline Seul kommt knapp weiter

Heidi Klum kritisierte die Obrighovenerin. In der nächsten Folge wird sie auf die Probe gestellt.

Karoline Seul aus Obrighoven ist bei der 13. Staffel der Pro-Sieben-Casting-Show "Germany's Next Topmodel" erneut eine Runde weitergekommen - wenn auch nur denkbar knapp. Weil Heidi Klum während der jüngsten Folge unter anderem Karolines Gang auf dem Laufsteg kritisiert hatte, kommt es nun nächste Woche zu einem "Shootout". Heißt: Die 19-jährige Studentin muss sich gegen eine Konkurrentin durchsetzen. Und eine von beiden muss von Los Angeles zurück nach Deutschland. "Du bist gelaufen wie eine Oma, gefehlt hat nur die Krücke - das war sooo langweilig", meinte Heidi Klum.

Zuvor war die ehemalige Schülerin des Andreas-Vesalius-Gymnasiums ein wenig umgestylt worden, um sich anschließend beim Foto-Shooting dem Starfotograf Brian Bowen Smith in Unterwäsche zu präsentieren. Auch da gehörte Karoline nicht unbedingt zu den Besten. Doch am Ende hatte Heidi Klum dann doch noch ein tolles Foto für sie. Die nächste Folge ist am Donnerstag, 8. März, um 20.15 Uhr auf Pro Sieben zu sehen.

(kwn)