Wesel/Hamminkeln: Gelungene Premiere für den Firmencup der Stadtwerke

Wesel/Hamminkeln : Gelungene Premiere für den Firmencup der Stadtwerke

Das erste Fußballturnier um den Firmencup der Stadtwerke Wesel war ein voller Erfolg. 13 Mannschaften spielten am Samstag auf der Anlage des PSV Lackhausen um den Pokal. Die Stimmung war gut, das Wetter grandios.

Im Durchschnitt waren bis zu 500 Zuschauer am Ort. Am Ende hatten die kickenden Banker vom Team der Niederrheinischen Sparkasse Rhein-Lippe die Nase vorn. Im Finale schlugen sie die Mannschaft des Textilveredlers van Clewe aus Hamminkeln mit 4:1. "FL.WSL.1.FC1.1", also der Feuerlöschzug 1 der Feuerwehr Wesel, ließ nichts anbrennen und gewann im Spiel um Platz drei gegen das Autohaus Fett & Wirtz mit 4:2. Aus den Reihen der Feuerwehr kam auch der Schütze des Tores des Tages: Maik Kühne versenkte von der Mittellinie aus den Ball in hohem Bogen über den zu weit hinausgeeilten Torwart der Elomech-Kicker. Letztere kommen aus Mülheim an der Ruhr, was zeigt, dass das Konzept des Organisationsteams um Pia Giesen und Johannes Bruns, auch über Wesel hinaus auf das Turnier aufmerksam zu machen, aufgegangen ist. Die Unterstützung der Familien und Kollegen war groß. Der Betrieb ASG hatte sogar eine Fangruppe mit Cheerleadern mitgebracht.

In insgesamt vier Gruppen wurde die Vorrunde auf zwei Plätzen ausgespielt, die ersten beiden einer jeden Gruppe qualifizierten sich für das Viertelfinale. Weitere Teilnehmer waren DPI Türdesign, ClydeBergemann, Stadt Wesel, AXA-Regionalagentur Junker und Kleinemeier aus Bottrop, Glas Nowak, Plasson und der Kreis Wesel ("Ansgars Eleven"). Alle Mannschaften bekamen zur Erinnerung ein Mannschaftsfoto sowie eine Urkunde.

Die Pokalübergabe nahm Stadtwerke-Geschäftsführer Franz Michelbrink, als Fan des 1. FC Köln fußballtechnisch in diesem Jahr eher leidgeprüft, persönlich vor. Er unterstrich den Stellenwert von Sport, was Teambildung und Ge-meinschaftsgefühl betrifft. Vertriebsleiter Robert Burkhardt zog ein positives Fazit. "Die Stimmung war super, das Rahmenprogramm für Familien und Kinder fand viel Anklang, alles hat prima funktioniert. Wir werden die Veranstaltung wiederholen", sagte er. Dann werde auch eine Stadtwerke-Mannschaft auflaufen. Er dankte besonders Giesen und Bruns sowie dem PSV, der die Anlage zur Verfügung stellte und für das leibliche Wohl aller Teilnehmer und Besucher sorgte. Das Wichtigste lieferten die Stadtwerke selbst: die Trinkwasserbar.

(RP)
Mehr von RP ONLINE