1. NRW
  2. Städte
  3. Wesel

Geburten in Wesel: Mia ist das erste Baby des Jahres im Marien-Hospital

Geburten in Wesel : Mia ist das erste Baby des Jahres im Marien-Hospital

Die Vornamen Mia und Emil waren 2020 die beliebtesten in Wesel. Die Statistik der Stadt weist zudem mehr Geburten als Todesfälle aus. Auch das erste Neugeborene im Jahr 2021 heißt passenderweise Mia.

Mia hatte es definitiv nicht eilig: Das Mädchen war zwar schon für den 22. Dezember zur Ankunft ausgezählt gewesen, kam aber erst am 2. Januar um exakt 4.39 Uhr morgens zur Welt. Dennoch war Mia das erste Kind, das im neuen Jahr im Marien-Hospital in Wesel geboren wurde.

Mia wog bei ihrer Geburt exakt 4060 Gramm und maß 58 Zentimeter. Mit den glücklichen Eltern Maren Boshuven (23) und Marvin Paß (28) aus Rees freuten sich alle Familienmitglieder über diesen Start ins neue Jahr. Mia ist das erste Kind des Paares. Stephan Böhmer, Chefarzt der Frauenklinik am Marien-Hospital Wesel, gratulierte den jungen Eltern im Namen des Hauses mit einem Blumenstrauß.

Wie der Zufall es wollte, ist Mia im vergangenen Jahr auch der beliebteste weibliche Vorname gewesen. Mia und Emil waren 2020 die häufigsten Vornamen für Kinder, deren Geburten in Wesel beurkundet wurden – jeweils 14 Mädchen und Jungen erhielten diese Namen. Auf Platz zwei landeten die Namen Mira und Ben (je 13), am dritthäufigsten nannten Eltern ihre Kinder Lina und Leo (je elfmal). Übrigens: Gleich 14 Mädchen bekamen den Zweit-Vornamen Sophie, ein Kind heißt Sophie mit Dritt-Namen – außerdem hören acht Neugeborene auf den Namen Sophie als Erstname. Das gab das Standesamt in Wesel bekannt.

Insgesamt wurden die Geburten von 1339 Kindern im Kalenderjahr 2020 bei der Stadt Wesel beurkundet, wie aus der Statistik hervorgeht. Nach Angaben des Krankenhauses kamen im vergangenen Jahr im Marien-Hospital 1344 Kinder zur Welt, mehrere davon wurden aber erst im Januar 2021 bei der Stadt angezeigt. Von den 1329 gemeldeten Kindern erhielten 968 Mädchen und Jungen nur einen Vornamen, 339 haben zwei Vornamen und auf drei Vornamen kommen immerhin 22 Neugeborene.

Die Stadt Wesel registrierte im Vorjahr 1335 Lebendgeburten, vier Totgeburten sowie drei Hausgeburten. Zwillingsgeburten gab es laut dem Weseler Standesamt 63. 2020 wurden etwas mehr Jungen geboren: 723 Jungen und 616 Mädchen. 448 Mütter kamen aus Wesel selbst, 891 von außerhalb. Die jüngste Mutter war erst 14 Jahre alt – die älteste 44.

1201 Sterbefälle registrierte das Standesamt der Hansestadt im Kalenderjahr 2020. Der älteste Mann starb mit genau 100 Jahren – die älteste Frau wurde 110. Von den Verstorbenen waren insgesamt 609 Personen männlich und 592 weiblich. 138 mehr Kinder wurden im vergangenen Jahr geboren, als Menschen in Wesel gestorben sind.

(jok/RP)