1. NRW
  2. Städte
  3. Wesel

Wesel: Gas fördern ohne Fracking

Wesel : Gas fördern ohne Fracking

Die Thyssen Vermögensverwaltung will bei der Gasgewinnung auf dem Feld "WeselGas" auf die höchst umstrittene Fördermethode Fracking verzichten. Das hat Geschäftsführer Dr. Gerd Hagenguth Dienstag Bürgermeisterin Ulrike Westkamp mitgeteilt.

"Diese Entscheidung begrüße ich", so die Bürgermeisterin. Fracking bedeutet, Gesteinsformationen im Erdreich durch eine Mischung aus Wasser, Sand und einem brisanten Chemiekalien-Cocktail aufzubrechen, um Flözgas freizusetzen und absaugen zu können.

Hagenguth denkt, dass der Bergbau für "ausreichende Klüftigkeit" gesorgt hat. Thyssen Vermögensverwaltung habe den alten Antrag bei Bezirksregierung Arnsberg zurückgezogen und werde einen neuen stellen, in dem aufs Fracken "ganz verzichtet" werde. Mittwoch ist Erdgasförderung um 19 Uhr Thema in der Friedenshalle Hamminkeln.

(RP)